Wahlen 2011
Und wieder ein dritter Kandidat: Parteiloser will Ständerat werden

Beim zweiten Wahlgang der Solothurner Ständeratswahlen am 4. Dezember tritt neben den Nationalräten Kurt Fluri (FDP) und Pirmin Bischof (CVP) überraschend noch ein Aussenseiter an. Der parteilose Peter Brudermann aus Selzach will es wissen.

Drucken
Teilen
Will für den Kanton Solothurn in den Ständerat:

Will für den Kanton Solothurn in den Ständerat:

youtube.com

Der 43-jährige Mechanikermeister und Berufsschullehrer gehörte früher der SP an und hatte bereits 2001 als Unabhängiger für den Regierungsrat kandidiert. Damals wurde er neunter von zehn Kandidierenden im ersten Wahlgang.

Seine Ständerats-Kandidatur möglich machte der Verzicht von SVP-Nationalrat Walter Wobmann auf eine Teilnahme am zweiten Wahlgang. Bei einem Verzicht sind neue Kandidaturen erlaubt.

Aktuelle Nachrichten