Der Knabe liess sich nicht auf ein Gespräch ein und rannte in den Supermarkt, wie die Solothurner Kantonspolizei mitteilte. Dort bat er eine Angestellte um Hilfe.

Als beide nachschauen gingen, war vom Unbekannten und dem Auto nichts mehr zu sehen.

Gemäss Polizei trug der Mann braune Kleider sowie eine braune Kappe. Er fuhr einen roten Kleinwagen.