Kestenholz
Zwei Männer überfallen Raiffeisenbank - Polizei erwischt sie auf der Flucht

Die Filiale der Raiffeisenbank in Kestenholz ist am Dienstagnachmittag überfallen worden. Die Täter kamen aber nicht weiter. Die Polizei konnte sie nur kurz nach dem Überfall festnehmen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Raiffeisenbank in Kestenholz wurde von zwei bewaffneten Männern überfallen.

Die Raiffeisenbank in Kestenholz wurde von zwei bewaffneten Männern überfallen.

Bruno Kissling

Am Nachmittag, kurz nach 14.45 Uhr, haben zwei bewaffnete Männer die Filiale der Raiffeisenbank in Kestenholz betreten.

Sie forderten vom Bankpersonal die Herausgabe von Bargeld. Mit einer Beute von einigen Tausend Franken verliessen sie kurze Zeit später die Bank und flüchteten in einen silbergrauen Personenwagen mit ausländischem Kontrollschild, heisst es in einer Medienmitteilung der Kantonspolizei Solothurn.

Die Polizei leitete umgehend eine interkantonale Grossfahndung ein.

Mit Erfolg: Etwas über eine Stunde nach dem Überfall konnte sie bereits vermelden, dass die Täter gefasst seien.

Dem «Tele M1» schilderte Thomas Kummer, Sprecher der Solothurner Kantonspolizei, wie die mutmasslichen Bankräuber gefasst werden konnten.

Die beiden Bankräuber konnten im luzernischen Neuenkirch festgenommen werden. Nach einer kurzen Verfolgung gelang es der Luzerner Polizei die beiden auf der Autobahn in Fahrrichtung Luzern anzuhalten.

Verletzt wurde beim Überfall niemand.

Die Kantonspolizei Solothurn sucht Zeugen. Personen, die im Vorfeld der Tat bei der Bank oder in der Region auffällige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich mit der Kantonspolizei Solothurn in Egerkingen (Telefon 062 387 70 51) in Verbindung zu setzen.(kps/nac)