Auf der Expressstrasse bei Egerkingen auf Höhe Schlegelhof ereignete sich am Freitagvormittag, kurz nach 8 Uhr eine seitlich-frontale Kollision von zwei Lastwagen. Nach ersten Erkenntnissen scherte der Auflieger eines Lastwagens, der von der Autobahn A2 in Richtung Härkingen unterwegs war, in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn aus. In der Folge kollidierte ein entgegenkommender Lastwagen frontal mit dem hinteren Teil des Aufliegers.

Der Chauffeur dieses Lastwagens wurde dabei in der Führerkabine eingeklemmt und verletzt. Er konnte mit Hilfe der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen und mit einer Ambulanz in ein Spital gebracht werden. Der andere Lenker blieb unverletzt, meldet die Polizei Kanton Solothurn in einer Medienmitteilung.

LKW-Kollision in Egerkingen: Der Fahrer muss aus Kabine geschnitten werden, nachdem er mit dem Lastwagen auf die Gegenfahrbahn geraten und in einen anderen LKW geknallt ist.

LKW-Kollision in Egerkingen: Der Fahrer muss aus Kabine geschnitten werden, nachdem er mit dem Lastwagen auf die Gegenfahrbahn geraten und in einen anderen LKW geknallt ist.

Beim Verkehrsunfall entstand an den Fahrzeugen und der Fahrbahneinrichtung ein Sachschaden in Höhe von mehreren 10‘000 Franken.

Die Strasse wurde in dem betroffenen Abschnitt bis 11 Uhr gesperrt; der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Die beiden Fahrzeuge wurden von einem Spezialunternehmen abgeschleppt.

Neben der Kantonspolizei Solothurn und dem Rettungsdienst standen die Feuerwehren aus Egerkingen und Oensingen bei dem Ereignis im Einsatz. (pks)