Härkingen
«Zvöu verdächtigi Lüt»: Zum Jubiläum eine Kriminalkomödie

Die Dorfbühne Härkingen feiert mit der Kriminalkomödie «Zvöu verdächtigi Lüt» am Samstag Premiere.

Irmfriede Meier
Drucken
Teilen

Irmfriede Meier

Die Härkinger Dorfbühne wurde am 29. April 1993 - also vor 25 Jahren - gegründet Sie kann somit in diesem Jahr ihr 25-Jahr-Jubiläum feiern. Von 1994 bis 2017 wurden von Härkinger Dorfbühne total 25 Theaterstücke einstudiert und je eines davon anlässlich der jährlichen Theatersaison im Januar und Februar in der Mehrzweckhalle mit jeweils grossem Erfolg aufgeführt.

Am kommenden Samstag, 27. Januar, wird nun mit der Premiere der spannenden Kriminalkomödie «Zvöu verdächtigi Lüt» die Theatersaison 2018 eröffnet. «Diese langjährige Erfolgsgeschichte wollen wir feiern. Deshalb laden wir das Publikum beim Theaterbesuch zu einem Apéro ein», erklärt Präsident Peter Fischer der Programmbroschüre für die Theatersaison 2018.

Mordlust in einem Hotel

Das Publikum darf sich auf eine spannende Kriminalkomödie freuen. Verschiedene Ausstattungen, unter anderem vom Theaterfundus erwartet die Theaterbesuchenden wieder ein schönes Ambiente. Zum Inhalt der Kriminalkomödie «Zvöu verdächtigi Lüt»: Karl Stachel (Arthur Oegerli) führt mit seiner Freundin Nelli Dorn (Heidi Müller-Leuenberger) ein etwas heruntergekommenes Hotel.

Nicht nur die beiden wissen, dass ein Hotelgast einen Aktenkoffer voller Geld mit dabei hat. Dann passiert es: Herr Metzger, der Geldbesitzer, wird erschlagen in seinem Zimmer aufgefunden. Wer konnte der Lust des Geldes nicht widerstehen? Kommissar Paul Brüller (Hans Portmann) und sein Aspirant Hugo Raffer (Fabio Schmidt) versuchen, den schwierigen Fall aufzuklären – aber es gibt einfach «zvöu verdächtigi Lüt».

In weiteren Rollen agieren Joëlle Brechbühl als Zimmermädchen Maria Staub; Jennifer Arn als Hotelgast Doris Metzger; Karin Fischer als Hotelgast Karin Keller; Daniel Baisotti als Hotelgast Reto Kauer; Julia Heer als Einbrecherin Sara Pech. Ruth Fischer und Pia Schmidt soufflieren; zuständig für die Frisuren ist Anita Meyer, für die Maske Manuela Cariola und Daiana Oegerli, für Licht und Ton Georg Patt, für die Dekoration Irma Kiefer und für die Kulissen Abwart Hansjörg Moll.

Kulinarisch verwöhnt werden die Theaterbesuchenden am Freitagabend und an den beiden Samstagabenden wieder von Ruth Fischer und ihrem Küchenteam jeweils ab 19 Uhr. Einen unverzichtbaren Anteil zum guten Gelingen der Theaterabende werden wiederum die Senioren des FC Härkingen als Service-Team und die unzähligen Helferinnen und Helfer vor und hinter der Bühne leisten.

Aufführungen Mehrzweckhalle Härkingen: Samstag, 27. Januar; Mittwoch, 31. Januar; Freitag, 2. Februar; Samstag, 3. Februar Tombola), Türöffnung jeweils um 18.30 Uhr (Mittwoch 19 Uhr), Theaterbeginn jeweils um 20 Uhr Vorverkauf: Gemeindeverwaltung Härkingen

Aktuelle Nachrichten