Brunnenfest Laupersdorf

Zum 34. Mal heisst es: Zusammensein und geniessen

Das OK für das Brunnenfest setzt sich zusammen aus Joel Zuber (v.l.), Anton Koch, Heinz Bieli, Michi Brunner, Christian Stark, Stefan Saner, Christian Meister, Andreas Kamber, Markus Bobst, Tobias Studer und Manuel Anderegg.

Das OK für das Brunnenfest setzt sich zusammen aus Joel Zuber (v.l.), Anton Koch, Heinz Bieli, Michi Brunner, Christian Stark, Stefan Saner, Christian Meister, Andreas Kamber, Markus Bobst, Tobias Studer und Manuel Anderegg.

Bald ist Fronleichnam und das bedeutet, dass in Laupersdorf auch zum 34. Mal das Brunnenfest seine Tore öffnet. Verschiedene Aktivitäten für Gross und Klein werden ab dem Donnerstag für drei Tagen zur Verfügung stehen.

Ein Dorf und sein Fest: Laupersdorf ist verbunden mit seinem Brunnenfest. Es ist über all die Jahre zu einem festen Bestandteil des Dorflebens geworden. In den organisierenden Vereinen dreht sich so manches um diese drei Tage im Jahr. Und nicht wenige der Laupersdörfer nehmen vor und nach dem Fest sogar Ferien. Dies nicht etwa, weil sie einfach drauf los feiern wollen, sondern weil es viel zu tun gibt. Denn für drei Tage Brunnenfest wird der Laupersdörfer Dorfkern umgestaltet. Die durchführenden Vereine sind bereits mitten in den Vorbereitungen. In Kürze wird der Dorfkern bevölkert sein von emsigen Vereinsmitgliedern, die aus Garagen, Hausplätzen und Wiesen heimelige Stübli zaubern.

Umfangreiches Programm

Die Gäste dürfen sich auf ein umfangreiches Programm freuen. Das Organisationskomitee um Präsident Stefan Saner versteht es, den unterschiedlichen Bedürfnissen der Festbesucher gerecht zu werden. Für Kinder und Familien ist der Donnerstag ein Paradies. Sich austoben auf der Hüpfburg, ein Glitzer-Tattoo machen lassen, bei der Ludothek lustige Spiele ausprobieren, am Spielstand das Taschengeld ausgeben, Musik machen, sich als Tambour versuchen. Für Kinder gibt es unzählige Möglichkeiten, das Fest zu erleben. Und die Eltern geniessen das Zusammensein mit Freunden und das Wiedersehen mit Kollegen und Kolleginnen, die sie nur einmal im Jahr sehen, nämlich am Brunnenfest.

Dieses Jahr wartet das Organisationskomitee mit einem ganz besonderen Höhepunkt auf. Am Donnerstag um 13.30 Uhr wird der Gemeindepräsident Edgar Kupper das neue Tanklöschfahrzeug offiziell der Feuerwehr Laupersdorf übergeben. Anschliessend stehen Feuerwehrkommandant Christian Stark und sein Kader für Fragen rund um das Fahrzeug und die Aufgaben der Feuerwehr zur Verfügung.

Musik und Kulinarik

Am Freitagabend um 20.30 Uhr wird der Tambourenverein Laupersdorf-Thal seine fulminante Rhythmus-Show starten. Hühnerhaut, Fusswippen, Kopfnicken und vielleicht auch ein bisschen Ohrensausen sind garantiert. Wer gerne irische Klänge mag, kann sich nach dem Trommelkonzert in der Irish Bar austoben. Mick McNamara aus Dublin wird sein Publikum mit frischem Irish Folk begeistern. Dass dazu ein kräftiges Guinness am besten schmeckt, versteht sich von alleine.

Die Jugendarbeit Thal ist mit einer eigenen Bar am Fest und überrascht mit leckeren, alkoholfreien Drinks und bietet zudem die Möglichkeit einen attraktiven Treffpunkt für Jugendliche aus der Region. Und auch wer einfach nur gemütlich ein gutes Stück Fleisch oder eine leckere Pizza essen will, ist am Brunnenfest genau richtig. Das Fest hat über all die Jahre nämlich seinen ursprünglichen Gedanken nicht vergessen. Es ist ein Fest zum Geniessen und Bekannte treffen. In neun Stübli werden die Gäste verwöhnt mit ausgewählten Speisen, süssen Kaffee-Kreationen, fröhlichem Service und guter Laune.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1