Hermann Gehrig-Zahnd-Stiftung
Young Harmonists erhalten einen Anerkennungspreis

Stephan Berger, Vizepräsident des Stiftungsrates der Hermann Gehrig-Zahnd-Stiftung, meinte in seiner Laudatio zu den Young Harmonists: «Ihr alle seid, nebst der Musikgesellschaft Konkordia, die musikalischen Botschafter unseres Dorfes.»

Peter Wetzel
Merken
Drucken
Teilen
Preisübergabe (von links): Stephan Berger, Jennifer Tauder, Andreas Kamber und Peter von Burg.

Preisübergabe (von links): Stephan Berger, Jennifer Tauder, Andreas Kamber und Peter von Burg.

HR.Aeschbacher

Was die rund vierzig jungen Musiker an ihrem Abschlusskonzert gestern Sonntag in Balsthal zeigten, war das überzeugende Resultat der Intensivwoche in einem Musiklager in Visperterminen. Belohnt wurden die Musikanten nicht nur mit viel Applaus, sondern auch mit dem Anerkennungspreis der Hermann Gehrig-Zahnd-Stiftung in Form einer Ehrenurkunde und mit einem Check für 2000 Franken.

Was vor genau zwanzig Jahren unter Ruedi Berger mit zehn jungen Bläsern begann, hat sich bis heute zu einem eindrücklichen Musikkorps mit über 40 Mitgliedern entwickelt. Sein Leistungsausweis dürfe sich sehen lassen, stellte Stefan Berger fest. An den Jugendmusiktagen in den Jahren 2010, 2011 und 2013 konnten die Young Harmonists als Sieger ausgerufen werden.

Peter von Burg, Präsident der Young Harmonists, freute sich über den Anerkennungspreis: «Nach dem Kulturpreis im Jahr 2005 sind wir nun bereits zum zweiten Mal geehrt worden. Das ist ein weiterer wichtiger Meilenstein im Schaffen der Young Harmonists.»