«Das ist ein Ding!», beginnt die Medienmitteilung des Open Airs St. Peter at Sunset. Das Publikum kann beim Festival «An Evening with Mark Knopfler and Band» verbringen: Der mehrfache Grammy-Gewinner, einer der besten E-Gitarren-Spieler der Welt sowie einst kreativer Kopf der «Dire Straits», macht auf seiner Europa-Tournee nicht nur im Zürcher Hallenstadion, sondern auch im solothurnischen Kestenholz Halt und wird am Mittwoch, 3. Juli 2019, ab 20.45 Uhr während rund zweieinhalb Stunden das Publikum verzücken.

Der Vorverkauf wird gestaffelt durchgeführt: Die offizielle Fan Community hat ab Montag, 29. Oktober, die Möglichkeit, Tickets zu erstehen, Ticketcorner-Mitglieder ab Donnerstag, 1. November. Der allgemeine Vorverkauf auf www.ticketcorner.ch beginnt am Freitag, 2. November, um 8 Uhr. Zu gewinnen gibts Tickets am Samstag, 3. November, in Langenthal.

An diesem Abend bedankt sich der Vorstand des Vereins St. Peter at Sunset im OldCapitol mit einem Konzert von Philipp Fankhauser bei seinen Mitgliedern und gibt weitere Namen von Musikerinnen und Musikern bekannt, die nächstes Jahr auf der Bühne in Kestenholz stehen.

Brite mit der rauchigen Stimme

Mehr als 120 Millionen Alben hat der 69-jährige Weltstar mit seiner früheren Band «Dire Straits» und als Solomusiker verkauft, weshalb er zu den best-selling Music Artists der Geschichte zählt. Das kommt nicht von ungefähr, denn wer Mark Knopfler schon mal live erlebt hat, weiss: Der Brite mit der rauchigen Stimme hat fast unanständig viel Talent. Er ist seit Jahrzehnten ein Weltstar und trotzdem stets voller Demut am Werk. Seiner E-Gitarre entlockt er Töne um der Lieder willen. Und nicht, um sich selbst zu inszenieren.

Nochmals eine Nummer grösser

Der Weltstar sollte im Gäu weithin bekannt sein, hatte er doch in den Achtzigerjahren allwöchentlich einen Auftritt in Egerkingen. Zwar nicht live, doch das Lied «Telegraph Road» der «Dire Straits» war die Titelmelodie von «Motel», einer Serie, die das Schweizer Fernsehen produziert hat.

«Für uns ist es natürlich phänomenal, dass Mark Knopfler uns besuchen wird», schwärmt Veranstalter Roland Suter. «Nach Simple Minds, Roger Hodgson, Lionel Richie, Gianna Nannini und zuletzt Zucchero dachte ich, eine Steigerung sei schwierig zu realisieren. Mark Knopfler ist ein absoluter Wunsch-Act.»

Der Weltstar sei nochmals eine grössere Nummer, für die sich die Organisatoren wieder um Superlative bemühen müssen. Denn mit Knopfler werde ein rund 60-köpfiges Team anreisen. «So einen grossen Act zu stemmen, wird schon eine Herausforderung», sagt Suter. «Aber wir freuen uns darauf und sind gut vorbereitet, damit das garantiert eines der fantastischsten und eindrücklichsten Konzerte unseres Festivals wird.» (MGT/SKU)

Die Highlights vom Festival St. Peter at Sunset vor einem Jahr: