Lostorf/Obergösgen
Weitere Sprayereien entdeckt - Gemeinde Lostorf setzt eine Belohnung aus

Zu den versprayten Garagentoren, Autos und der Fassade in Lostorf gesellen sich noch mehr Schmierereien: In Lostorf haben die Täter zwei Schulhäuser beschmiert, in Obergösgen eine Mehrzweckhalle. Die Gemeinde Lostorf setzt nun eine Belohnung aus.

Merken
Drucken
Teilen
Sprayereien am Schulhaus in Lostorf

Sprayereien am Schulhaus in Lostorf

Kapo SO

Unbekannte haben in der Nacht auf Sonntag an diversen Orten in Lostorf Sprayereien angebracht und dadurch beträchtlichen Schaden verursacht (wir berichteten).

Am Montagmorgen wurden in Lostorf und Obergösgen weitere Sprayereien entdeckt, wie die Polzei mitteilt. Die Fassaden von zwei Schulhäusern und die «Dreirosenhalle» an der Sandgrubenstrasse in Lostorf seien durch unbekannte Personen massiv versprayt worden. Ebenso wurden an der Mehrzweckhalle in Obergösgen Sprayereien entdeckt.

Die Schadensumme an diesen Gebäuden dürfte gemäss einer ersten Schätzung mehrere tausend Franken betragen.

1000 Franken Belohnung

«Anhand der Schriftzüge, der verwendeten Farbe und der Tatzeit muss davon ausgegangen werden, dass auch diese Sprayereien durch die gleiche Täterschaft begangen worden sind, welche in der Nacht auf Sonntag an verschiedenen Orten in Lostorf Sprayereien angebracht haben», schreibt die Polizei.

Zur Ermittlung der Verursacher hat die Gemeinde Lostorf in der Zwischenzeit eine Belohnung von 1‘000 Franken ausgesetzt.

Sachdienliche Hinweise zur Ermittlung der Sprayer nimmt die Kantonspolizei Solothurn in Dulliken entgegen, Telefon 062 285 33 51.