Wegen abnehmender Kundenfrequenz am Schalter wird nun auch die Poststelle in Neuendorf aus wirtschaftlichen Gründen geschlossen. Die Schweizerische Post informierte am Montag die Bevölkerung mit einem Flugblatt über die im ersten Quartal 2017 geplante Schliessung der Poststelle.

An ihrer Stelle soll im Volg-Laden eine Postagentur eröffnet werden. Der Gemeinderat habe sich für die Erhaltung der Poststelle eingesetzt und bedaure deren Verlust deshalb sehr, erklärte Gemeindeverwalterin Regula Steccanella auf Anfrage.

Seit Dezember 2015 wurden Gespräche mit einer Delegation der Gemeinde geführt, um allfällige Alternativlösungen zu prüfen und das weitere Vorgehen einvernehmlich zu klären, wie die Post dazu ausführt.

Wirklich mitreden konnte die Gemeinde bei dieser Entscheidung aber nicht, wie Steccanella in Anerkennung des Handlungsbedarfs der Post erwähnt. Der Gemeinderat sei deshalb froh, dass die Post zumindest weiterhin im Dorf präsent sei, was mit der Agentur-Lösung im Volg-Laden gewährleistet sei.

Die Postgeschäfte könnten denn auch wie gewohnt weiter im Dorf abgewickelt werden und das mit attraktiven Öffnungszeiten, schreibt die Post auf ihrem Infoblatt. So wird Postagentur im Volg-Laden ab 2017 auch über den Mittag durchgehend geöffnet haben.

Die Dienstleistungen umfassen das Senden und Abholen von Briefen und Paketen, den Kauf von Briefmarken, bargeldlose Zahlungen mit Postfinance-Card oder einer Maestro-Karte sowie Geldbezüge mit der Postfinance-Card.

Für Kunden, die regelmässig grössere Postaufgaben tätigen, werden individuelle Lösungen angeboten. Kunden mit Postfächern sollen zu einem späteren Zeitpunkt separat über das künftige Zustellangebot informiert werden. Insgesamt gibt es gemäss der Post in der Schweiz 730 Standorte mit Postagenturen. (eva)