Balsthal/Spreitenbach
Viessmann hat Personal und Inventar von Müller übernommen

Nun ist offiziell, was sich abgezeichnet hat: Viessmann (Schweiz) AG hat auch das gesamte Inventar der Müller AG Holzfeuerungen, Balsthal, übernommen.

Merken
Drucken
Teilen
Juli 2005: Da stieben noch die Funken in der Werkhalle der Firma Müller in Balsthal. Archiv

Juli 2005: Da stieben noch die Funken in der Werkhalle der Firma Müller in Balsthal. Archiv

HR Aeschbacher

Hinzu kommen die Serviceverträge, jedoch ohne Rechte und Pflichten, die Kunden erhalten ein Angebot. Das international tätige Unternehmen bzw. dessen Niederlassung in Spreitenbach hat dies gestern bekannt gegeben.

Zwölf Personen eingestellt

Es ist ein logischer Schritt. Als über die Firma Müller im November 2014 der Konkurs verhängt worden war, reagierte Viessmann umgehend und kündigte an, einen Teil der 30 stellenlos gewordenen Mitarbeitenden zu übernehmen (wir berichteten). Im Dezember wurden dann elf Fachspezialisten und eine Mitarbeiterin in der Administration definitiv eingestellt.

«Mit dieser Verstärkung entwickelt sich die Viessmann Division Industriesysteme zu einem der führenden Anbieter von Serviceleistungen im Bereich Holzfeuerungsanlagen in der Schweiz. Sie ergänzt damit ihre Kapazitäten, erweitert das Dienstleistungsangebot und setzt explizit auf Branchen Know-How», schreibt das Unternehmen in ihrer Mitteilung.

Vor allem aber könne damit der Kundschaft ein lückenloser Übergang für den Service bestehender Anlagen garantiert werden. «Durch den Erwerb von Materialien aus dem Inventar können nun auch ausstehende Wartungsarbeiten zeitnah durchgeführt werden.»
Im Januar hatte das Konkursamt das Inventar, die Serviceverträge sowie die Marke der Müller AG ausgeschrieben. Zwei Interessenten meldeten sich, Viessmann erhielt den Zuschlag. (wak)