Videos
Die Gäuer und Thaler mögen Jodelklänge, Zugfahrten und Turndarbietungen – was Youtube über das Thal-Gäu verrät

Wie haben es die Gäuer und die Thaler mit bewegten Bildern? Was schaut man sich aus den beiden Bezirken am meisten an? Eine Entdeckungsreise durch Youtube-Videos aus dem Thal-Gäu.

Rahel Bühler
Drucken
Teilen

9,46 Milliarden Mal wurde das meistgesehene Video auf Youtube angeklickt. Es ist ein animiertes Musikvideo, in dem zwei Kinder über Haie singen. Gefolgt von Daddy Yankees «Despacito» und Ed Sheeran mit «Shape Of You».

Wie haben es denn die Gäuer und die Thaler denn so mit bewegten Bildern? Finden wir unerkannte Filmperlen? So viel sei bereits verraten: Im Gäu mag man Videos von Zügen. Im Thal ist man musikalisch unterwegs. An dieser Stelle eine – nicht abschliessende – Rangliste von Youtube-Clips, die in der Region gedreht wurden. Als Suchbegriff wurde jeweils der Name der Gemeinde verwendet. Die Videos sind nach Beliebtheitsgrad – in der digitalen Welt sind das Klicks – eingeordnet.

1. Platz: Mümliswil-Ramiswil

Passend zum Herbst steht auf dem ersten Platz der Gäuer und Thaler Youtube-Hitparade der Jodlerklub Passwang aus Mümliswil-Ramiswil mit ihrer «Herbschtmelodie». Aufgenommen am Eidgenössischen Jodlerfest in Brig 2017 verzeichnet es bis heute 66'770 Aufrufe. Immerhin: Im Youtube-Ranking ist Mümliswil-Ramiswil mal nicht Letzter.

2. Platz: Balsthal

Platz zwei macht Balsthal mit dem Schwimmbad Moos. Das Video, aufgenommen von Betreibern einer Website, die Rutschbahnen in ganz Europa bewerten, zeigt die Freifall-Wasserrutschbahn in der Badi. Es wurde 59'777-mal angeklickt. Der Protagonist im Video trägt auf einer Aufnahme nämlich eine Go-Pro-Kamera bei sich und rutscht die steile Wasserrutsche hinunter. Diese Aufnahme ist nichts für Menschen mit Höhenangst.

3. Platz: Oberbuchsiten

Platz drei belegt ein Zug-Video. Und stammt natürlich aus dem Gäu. Genauer genommen ist es das meistgeklickte Video, wenn man auf Youtube den Begriff Oberbuchsiten eintippt. Ganze 54 Minuten kann man den Lokführer im Führerstand begleiten. Das Video beginnt beim Rangierbahnhof Limmattal bei Spreitenbach, führt über Lenzburg und Olten ins Gäu und endet in Oberbuchsiten. 46'059 Zugbegeisterte haben die Strecke virtuell mitverfolgt.

4. Platz: Oensingen

Auch Platz vier belegt ein Zugvideo. Dieses zeigt aber die OeBB-Strecke von Oensingen nach Balsthal und ist somit wesentlich regionaler als das Video auf Platz drei. Während 17 Minuten fährt von Oensingen durch die Klus, zur Thalbrücke nach Balsthal und wieder zurück. Immerhin 36'206 Youtube-Nutzerinnen und -Nutzer haben das gemacht.

5. Platz: Egerkingen

Hier drückt das Fasnächtler-Herz der Gäuer durch: Vor elf Jahren fand in Egerkingen die Guggen Schweizermeisterschaft statt. Das meistangeklickte Video aus Egerkingen zeigt den Auftritt der «Immerblau Schränzer» aus Rüti im Kanton Zürich. 30'635 Leute haben es sich angeschaut.

Bonus: Platz zwei aus Egerkingen ist ein Video, bei dem ein junger Mann – als Double von Justin Bieber verkleidet – den Gäupark besucht und so manch ein Teenie-Herz (für einen kurzen Augenblick) höher schlagen lässt.

6. Platz: Niederbuchsiten

Wer jetzt dachte, bei Niederbuchsiten käme ein Video mit Roger Federer als Markenbotschafter von Jura, liegt falsch. In Niederbuchsiten ist der Turnverein viel mehr angesagt: 20'871 Menschen haben (im Nachgang) zugesehen, wie der STV Niederbuchsiten an den Schweizer Meisterschaften Aerobic vom 29. und 30. November 2014 in Willisau (Kanton Luzern) Schweizer Meister in der Disziplin Aktive wird.

7. Platz: Härkingen

Wer macht das Rennen in Härkingen: Post, Planzer oder doch Emil Egger? Es ist die Post. Und zwar mit einem Video über das Paketfördersystem. 15'306 Menschen schauen einem runden, gelben Paket zu, wie es das System durchläuft.

8. Platz: Laupersdorf

Und auch Laupersdorf mag's sportlich: Das meistangesehene Video aus Laupersdorf zeigt ein Duo, das sich 2013 mit der Note 10.00 den Schweizer-Meister-Titel in der Kategorie Paar erturnte. 13'787 Leute haben sich das angeschaut.

9. Platz: Matzendorf

Eines der aktuellsten – wenn nicht gar das aktuellste Video in dieser Rangliste: der Livestream vom Kantonalen Schwingfest in Matzendorf, das diesen Frühling über die Bühne ging. Der Stream dauert sieben Stunden und wurde 11'000-mal angeschaut. Inklusive Schlussgang von Giger Samuel und Strebel Joel.

10. Platz: Wolfwil

In Wolfwil geht es kurios zu und her: Das Video lädt zum zweiten Indoor-Bierkistenrennen im Industriegebiet Bännli vom 26. Januar 2019 ein. 10'136 Userinnen und User sahen sich die Einladung (vor oder nachher) an. Das letzte Rennen dieser Art fand übrigens Ende Januar 2020 statt.

11. Platz: Neuendorf

Gibt man Neuendorf auf Youtube ein, lernt man zuerst zwei Dinge: Erstens: Es gibt einen Ort in der Mitte von Deutschland, der denselben Namen trägt. Zweitens: Seit 2019 existiert ein Rockmusikprojekt, das «Neuendorf» heisst. Erst wenn man dem Ortsnamen den Kanton anfügt, spuckt die Plattform Videos von einem osteuropäischen Tanzfest aus, das in der Dorfhalle stattgefunden haben dürfte.

12. Platz: Herbetswil

Jetzt wird's urchig: Die Herbetswiler Youtube-Liste führt ein Quartett an, das Ländlermusik spielt. Aufgenommen im August 2011 und 8329-mal angesehen.

13. Platz: Welschenrohr

Ein Video über ein landwirtschaftliches Gerät darf in dieser Liste natürlich nicht fehlen. Es zeigt die Fahrt eines Traktors der Marke Same in Welschenrohr. Klickzahl: 8230.

14. Platz: Aedermannsdorf

In diesem Video kann man 15 Minuten lang zuhören, wie die fünf Glocken der Josefskirche in Aedermannsdorf läuten. Sogar eine Beschreibung der Glocken ist angefügt: «Aus dem modernen Turm der Kirche Aedermannsdorf erklingt ein klangvolles Geläute aus der Glockengiesserei Bachert in Karlsruhe. Es hat einen sehr singenden und beruhigenden Klang. Bereichert wird es durch die Durglocke e'.» Das Geläut sei vom deutschen Glockenexperten Theo Fehn abgenommen worden. Der Turm habe eine grosse Ähnlichkeit mit jenem der Meinradskirche in Pfäffikon. «Dies ist auch sehr einfach zu erklären: Beide Kirchen wurden vom Architekt Walter Moser aus Zürich entworfen. Pfäffikon nur wenige Jahre zuvor.»

15. Platz: Kestenholz

Ein 15-sekündiges Video über das Restaurant Waldheim ist das Video, das in Kestenholz für die meisten Klicks sorgte. Und zwar genau 3389 Stück. Man findet es aber erst, wenn man Kestenholz SO eingibt. Vorher erscheinen zuerst nur Mercedes-Videos der Automobilgruppe Kestenholz. Und dann Bergsteigerbilder vom verunglückten Extremsportler Ueli Kestenholz.

16. Platz: Holderbank

Den letzten Platz belegt Holderbank mit einem Video, wie es in der Gemeinde im Frühling aussieht. 1333 Menschen haben es sich angesehen.

Fazit: Verborgene Filmschätze brachte die Suche nicht unbedingt ans Licht. Und doch zeigt die Rangliste einen angebrachten, passenden Überblick über die beiden Bezirke.

Aktuelle Nachrichten