Die Solothurner Gebäudeversicherung teilte am Dienstag mit, dass der Schaden des Grossbrandes auf dem Areal der Schreinerei Rütti AG vom 31. Dezember 2015 mit 8,1 Millionen Franken beziffert wird. Ebenfalls angedeutet wurde, dass der Brand technischer Art sei. Diese Information sei aber «noch nicht offiziell», hiess es.

Jetzt wird sie es, denn die Polizei äussert sich nun dazu. Nach dem Grossbrand haben Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn unverzüglich Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Ermittler hätten festgestellt, dass die Brandherdzone im Bereich des Spähnesilos lag, heisst es in einem Communiqué der Kantonspolizei Solothurn.

Grossbrand in Balsthal: Die Fakten

Grossbrand in Balsthal: Die Fakten

Als Brandursache steht ein Defekt an einer elektrischen Installation in diesem Bereich im Vordergrund. Hinweise für das Vorliegen einer strafbaren Handlung haben sich laut Polizei keine ergeben. (ldu)

Grossbrand in Balsthal: Riesige Zerstörung

Grossbrand in Balsthal: Riesige Zerstörung