Balsthal
Unterwegs mit Blinzel-Engel: Lichterweg kann mit der Erzählung einer Geschichte kombiniert werden

Eine einfache, aber wirkungsvolle Idee, die Familien zu einem besinnlichen Waldspaziergang zur Weihnachtszeit ermuntert.

Fränzi Zwahlen-Saner
Drucken
Teilen
Der Lichterweg in Balsthal lädt zu besinnlichen Momenten in der Weihnachtszeit ein.

Der Lichterweg in Balsthal lädt zu besinnlichen Momenten in der Weihnachtszeit ein.

Solothurner Zeitung

Das Katecheten- und Katechetinnen-Team der Katholischen Kirchgemeinde St. Wolfgang Balsthal hat sich für diese speziellen Weihnachtstage 2020 etwas Besonderes einfallen lassen. Daniel Poltera, der Leiter des Teams erläutert: «Da in diesem Jahr die Familiengottesdienste, die an den Weihnachtstagen immer sehr gut besucht sind, ausfallen müssen, wollten wir den Familien etwas Besonderes anbieten.»

So sei man auf die Idee gekommen, einen Lichterweg ins Leben zu rufen; einen Weg durch den dunklen Wald, geleitet durch Kerzenschein zu einem bestimmten Ziel. «Dem Kerzenlicht kommt doch in der Adventszeit eine besondere Bedeutung zu. Diese wollen wir noch einmal hervorheben.»

Zunächst sei es die Idee gewesen, einen Postenweg mit drei, vier Möglichkeiten etwas zu lesen oder zu lösen anbieten zu wollen. Doch dann kam der Gedanke auf, die heutigen digitalen Möglichkeiten auf diesem Weg doch nutzen zu können. «So entstand die Variante, dass man via QR-Code, den man zu Beginn des Weges mit seinem Handy einscannen kann, eine Erzählung auf sein Mobiltelefon zu laden. Diese Erzählung kann man sich - während man auf dem Lichterweg unterwegs ist - anhören.»

Unterwegs mit einem Blinzel-Engel

Der Lichterweg beginnt ab Abzweigung Oberbergweg-Kastenweg und ist in rund 12 bis 15 Minuten absolviert. Ziel ist das Holzhüttli beim Waldspielplatz am Rennweg. «Der Weg ist auch gut mit kleineren Kindern, gar mit einem Kinderwagen zu absolvieren,» sagt Poltera weiter. Diesem Umstand habe man bei der Routenfindung auch Beachtung geschenkt.

Am Ziel, der Hütte des Waldspielplatzes, gibt es eine Überraschung.

Am Ziel, der Hütte des Waldspielplatzes, gibt es eine Überraschung.

Bruno Kissling

Zu hören via QR-Code ist die Geschichte «Der Blinzel-Engel» von Sivia Buob-Steffen. Darin geht es um die vier Freunde Anna, Peter, Felix und Lisa, die eine Baumhütte besitzen und gemeinsam Tiere im Wald beobachten. Plötzlich entdecken sie Menschen in der verlotterten Hütte am Waldrand. Es muss wohl eine Flüchtlingsfamilie sein. Die Leute haben nichts zu essen und frieren. Sollen die Kinder die Polizei rufen?

Doch sie entwickeln einen genialen Plan: Sie lassen da und dort Essen oder Kleider mitlaufen und lassen gleichsam als Quittung ein Kärtchen mit dem «Blinzel-Engel» zurück. Doch da wird eine Frau krank. Ob es am Schluss doch «echte» Weihnachten zu feiern gibt?

Eine Geschichte, die Kindern hilft, die dramatischen Bilder von Menschen auf der Flucht, die uns täglich bedrängen, positiv zu verarbeiten. Auch wenn die vier Freunde die Welt nicht ändern, zeigen sie doch, wie ein Geschenk Wärme verbreiten und Fremde mit uns verbinden kann.

Und Polterra verrät: «Ist man am Ende des Weges, bei der Hütte des Waldspielplatzes angekommen, erwartet die Besucher dort ein kleines Geschenk, das man mit nach Hause nehmen kann.»

Hinweis

Die Lichter werden täglich ab 17 Uhr bis zum 27. Dez. angezündet. Es empfiehlt sich, gutes Schuhwerk und eine Taschen- oder Stirnlampe mit zu nehmen.

Aktuelle Nachrichten