Gemeinderat Michael Meister (Werk- und Wasserkommission) informierte den Gemeinderat, dass die restlichen Strassenbeleuchtungen auf LED umgerüstet werden. Hierfür hat Meister diverse Offerten eingeholt. Es soll der bisherige Produkte-Typ beschafft werden, von dem jedoch bereits eine technisch überholte Version auf dem Markt angeboten wird. Zuschlag hierfür wird die Firma Schwaller EKM AG in Derendingen erhalten. Die budgetierten Kosten von 135'000 Franken können eingehalten werden. Der Gemeinderat stimmt dieser Vergabe einstimmig zu.

Einmaliger Beitrag für Brass Band

Michael Meister (Gemeinderat und Mitglied der Brass Band) zeigte anhand einer Präsentation auf, welche Instrumente beschafft werden müssen und welche Geldbeträge bis anhin gesprochen wurden. Die letzte Teilinstrumentierung fand im Jahre 1991 statt. Mit Konzerten, Umrahmung von Anlässen seitens Gemeinde und Kirche, Mitorganisation des Reitfestes etc. bietet die Brass Band einen deutlichen Mehrwert für die Gemeinde. Im Hinblick auf die Jugendförderung scheut die Brass Band weder Aufwand noch Kosten. Die Musikschule darf zudem ebenfalls kostenlos das Musikprobelokal der Brass Band nutzen. Im Hinblick dieser Leistungen spricht der Gemeinderat einstimmig (Enthaltung Meister) einen einmaligen Sponsoring-Betrag von 10'000Franken, welcher im kommenden Jahr in das Budget einfliessen wird.

Sara Liechti (Gemeinderätin Marketing & Kommunikation) informierte über die erste Sitzung der gut durchmischten Arbeitsgruppe «Matzedorf läbt!». Bereits an dieser Auftaktsitzung seien sehr viele gute Ideen entstanden, welche laufend aufgenommen und priorisiert würden. Aktuell geht es darum ausfindig zu machen, welche Mittel eingesetzt werden müssen, um Gemeinde-Informationen noch gerichteter bei den entsprechenden Zielgruppen bekanntmachen zu können. Die nächste Sitzung findet Mitte Mai statt. In der Arbeitsgruppe sind weiterhin Mitglieder, welche Spass daran haben, aktiv etwas für das Dorf zu tun, willkommen.

Gewerbe-Apéro in Vebo-Gärtnerei

Auch dieses Jahr findet ein durch die Gemeinde organisiertes Treffen unter den Gewerbetreibenden statt. Letztes Jahr anerbot sich nach dem Gewerbeapéro Pascal Erne, Geschäftsführer der Vebo-Gärtnerei, spontan für die Durchführung des diesjährigen Gewerbeapéros in der Vebo-Gärtnerei. Dieser Anlass findet am 11. Mai statt.

Am 12. Mai findet das Essen mit den Geburtstags-Jubilaren und deren Begleitung im Gasthof Rössli statt. Da dieser Anlass letztes Jahr solch grossen Anklang fand, beschloss der Rat, diesen als festen Bestandteil in das Jahresprogramm aufzunehmen. Dieser Anlass ersetzt den Besuch inklusive Geschenkkorb. Anders als letztes Jahr werden nicht nur die 80-jährigen, sondern alle Jubilare ab 80 Jahre, die halbrunde und runde Geburtstage feiern, eingeladen. Gemäss heutigem Stand der Anmeldungen rechnet die Gemeinderätin Doris Hügli (Ressort Kultur, Freizeit & Sport) mit 40 Personen, Begleitpersonen und Gemeindevertreter eingerechnet. (slm)