Kirchgemeinde

Trotz grossem Verlust grünes Licht für baulichen Unterhalt der Wolfwiler Kirche

Wolfwiler Kirchgemeinde wird über das Budget informiert. (Archivbild)

Wolfwiler Kirchgemeinde wird über das Budget informiert. (Archivbild)

Die Kirchgemeinde Wolfwil hat grössere Projekte zu bewältigen. Es stehen mehrere Arbeiten für den Unterhalt der Kirch an.

An der Budgetgemeinde der römisch-katholischen Kirchgemeinde Wolfwil konnte der Kirchgemeindepräsident René Wyss über 45 interessierte Pfarreimitglieder begrüssen.
Die Investition von rund 50'000 Franken für die Erneuerung der Heizung des Pfarrhauses durch den Anschluss an den Nahwärmeverbund nahmen die Stimmbeteiligten einstimmig an. Auch konnte nach einigen Wortbegehren der Sanierung des Fundaments des Kirchenschiffs, der Reinigung der Westfassade, der Sanierung der Kirchenmauerabdeckung und der Absturzsicherung mit einem Geländer auf der Kirchenmauer dem Rat mit 38 zu 4 Stimmen grünes Licht erteilt werden. Die gesamten Kosten belaufen sich hier auf rund zusätzliche 40'000 Franken für den baulichen Unterhalt der Kirche. Das Geländer auf der Kirchenmauer rührte die Gemüter und bot Anlass für eine konstruktive Diskussion unter den Anwesenden.

Der von Kirchgemeindeverwalter Roland Husistein präsentierte Voranschlag für das Jahr 2020 nahm die Versammlung trotz einem Minus von 158'000 Franken einstimmig an. Der gesamte Betrag kann mit eigenen Mittel gedeckt werden. Die rückläufigen Steuereinnahmen sind mitunter ein Grund für diesen ungewöhnlich hohen Verlust. Der Steuerfuss bleibt dennoch wie bis anhin bei 19 Prozent, da in den nächsten Jahren keine grösseren Investitionen anstehen.

Bei der Umfrage über den Erhalt oder Abschaffung des Samstagsgottesdienstes sprach sich die Versammlung mehrheitlich für eine Abschaffung aus. Aufwand und Ertrag stimmten seit längerer Zeit nicht mehr überein. Der bescheidene Besuch der Kirchgänger und Kirchgängerinnen führt ab 2020 nun dazu, dass der Gottesdienst jeweils nur noch am Sonntag stattfindet. Am Bettag nächsten Jahres feiert die Kirche ihr 400-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass wird es musikalische Leckerbissen des Kirchenchors während des Festgottesdienstes und anschliessend einen Apéro riche geben. (mgt)

Meistgesehen

Artboard 1