Gemeinsamer Brief
Thaler appellieren wegen Moutier-Bahn an Bundesrätin Doris Leuthard

Die Konferenz der Thaler Gemeindepräsidenten macht sich für den Erhalt der Bahnlinie Solothurn–Moutier stark. In einem gemeinsamen Brief an Verkehrsministerin Doris Leuthard verweisen sie auf die staatspolitische Bedeutung der Bahn.

Merken
Drucken
Teilen
Die Moutier-Bahn bei der Fahrt aus dem Weissensteintunnel.

Die Moutier-Bahn bei der Fahrt aus dem Weissensteintunnel.

Hanspeter Bärtschi

Die Verbindung zwischen dem Thal und der Hauptstadt Solothurn sowie zwischen Mittelland und Berner Jura müsse erhalten bleiben. Der Solothurner Regierungsrat Roland Fürst habe bereits «seine volle Unterstützung» zugesichert. Man habe ohne Tabus über die Anbindung des hinteren Thals diskutiert, heisst es in einer Mitteilung.

Dabei seien auch Alternativen wie der Umbau zu einem Strassentunnel oder direkte Buslinien nach Solothurn angesprochen worden. Die Gemeindepräsidenten sind jedoch überzeugt, dass solche Pläne aus finanziellen Gründen kaum Chancen hätten.

Im August wurde publik, dass der Bund die Bahnlinie Solothurn–Moutier möglicherweise schliessen will. Auslöser dafür ist die Sanierung des Weissensteintunnels für 170 Millionen Franken. Nach Angaben des Bundes darf die Moutier-Bahn den Tunnel aus Sicherheitsgründen nur noch bis 2016 befahren. (sva)