Balsthal Donnschtig-Jass
Telefonjasserin: «Viele Freunde und Bekannte schickten Nachrichten, um zu gratulieren»

Am Donnerstagabend gewann die Gemeinde Balsthal im Donnschtig-Jass das Duell gegen Grenchen. 40 Fans feuerten ihre Jasser vor Ort an. Telefonjasserin Sonja Bernasconi wurde mit Gratulationen überhäuft.

Fränzi Zwahlen-Saner
Merken
Drucken
Teilen
Sonja Bernasconi jasste vom Telefon aus.

Sonja Bernasconi jasste vom Telefon aus.

Screenshot SRF

Nach dem Sieg beim Donnschtig Jass in Flums ist die Euphorie in Balsthal gross. «Das ist eine Riesensache für uns», sagt Gemeindepräsident Pierino Menna am Freitagmorgen. Er war bei der Ausstrahlung der Sendung am Donnerstagabend mit rund 40 «Bauschtler» angereist. «Es herrschte eine Super-Stimmung und es war bis zum Schluss sehr spannend», beschreibt er den Sendeverlauf. «Unsere Jasser haben gut gespielt und auch noch ein wenig Glück gehabt».

Telefonjasserin Sonja Bernasconi hat schon viele Glückwünsche entgegen nehmen können. «Schon kurz nach der Sendung am Donnerstagabend lief mein Handy heiss. Viele Freunde und Bekannte schickten Nachrichten, um zu gratulieren», freut sie sich. Auf ihre mögliche Nervosität während der Sendung angesprochen, sagt sie: «Ich war eigentlich ganz ruhig, obwohl ich nicht so oft Differenzler jasse. Doch nach dem Ausscheidungsturnier in Balsthal im Mai habe ich diesen Jass etwas mehr geübt.»

Den Ablauf der Sendung habe man am Donnerstagnachmittag ab 16 Uhr in Flums minutiös durchgespielt. Auch sie als Telefonjasserin war dort vor Ort. «Wir Telefonjasser sassen in einem Übertragungswagen und haben alles via Bildschirm mitverfolgen können. Und wir waren auch sehr gut betreut», lobt sie die TV-Mitarbeiter.

Sie jasse seit Jahren regelmässig, aber nicht jede Woche, sagt Sonja Bernasconi noch. Den Donnschtig Jass habe sie sich früher auch nicht regelmässig angeschaut. «Nur seit diesem Frühjahr; seit ich wusste, dass ich für Balsthal jassen werde.»

Zwischen Altersheim Inseli und Rolf-Kaiser-Parkplatz wird die Live-Sendung vom 15. August ausgestrahlt.

Zwischen Altersheim Inseli und Rolf-Kaiser-Parkplatz wird die Live-Sendung vom 15. August ausgestrahlt.

fr
Donnschtig-Jass in Flums: Die Balsthaler und Grenchner Fans
9 Bilder
Donnschtig-Jass: Grenchen gegen Balsthal
Die Grenchner Telefonjasserin Nathalie Schindler
Die Grenchnerin Vanessa Mettler beim Memory
3.Runde: Hans Ulrich Brugger und Monika Dietschi (Grenchen) gegen Rebekka Stalder und Telefonjasserin Sonja Bernasconi (Balsthal)
Sonja Bernasconi, Telefonjasserin für Balsthal
Finalrunde: Adrian Schleiss und Hans Ulrich Brugger für Grenchen und Bruno Fink und Telefonjasserin Sonja Bernasconi für Balsthal
Schiedsrichterin Sonia Kälin verkündet den Sieger: Balsthal hat mit 57 Differenzpunkten gewonnen. Grenchen hat 73.
Grenchen ist aber der «Lucky Looser» und schafft es ins Finale der besten Verlierer. Die Uhrenstadt wird beim Donnschtig-Jass in Balsthal gegen Hildisrieden antreten.

Donnschtig-Jass in Flums: Die Balsthaler und Grenchner Fans

Screenshot SRF