Turnshow
STV Niederbuchsiten versetzt Publikum in Zirkus-Stimmung

Die diesjährige Turnshow des STV Niederbuchsiten stand ganz unter dem Motto «Manege frei». Es fehlte nichts, vom Popcorn über die Nummerngirls, von der Putzequipe bis zum Dompteur.

Helen Yildirim
Drucken
Teilen
Die Kitu-Gruppe als Pinguin-Dressur. Springen oder nicht?

Die Kitu-Gruppe als Pinguin-Dressur. Springen oder nicht?

BRUNO KISSLING

Die Dekoration der Turnhalle Niederbuchsiten liess einen bereits beim Eintreten in Zirkus-Stimmung kommen. Und auch das Programm konnte sich sehen lassen: Nach der Eröffnung durch die Ticketverkäuferinnen der Damenriege wurde die Bühne durch das Aerobic 35+ erst mal gründlich geputzt.

Die Damenriege-Frauen amteten als Ticketverkäuferinnen.

Die Damenriege-Frauen amteten als Ticketverkäuferinnen.

BRUNO KISSLING

Nun folgte eine Überleitung des Orchesters vom Paar Aerobic, danach zeigte das Kinderturnen eine Pferdedressur, die dem grössten Zirkus der Schweiz in (fast) nichts nachstand.

Weiter ging es mit einer witzigen Aufführung der Clowns vom Muki-Turnen und einer effektvollen Flohdressur. Zum Schluss des ersten Teils gab es, rechtzeitig zur Pause, einen Blick in die Popcorn-Maschine der Jugi Unterstufe.

Im zweiten Teil der Turnshow zeigten Akrobaten ihre Fähigkeiten, danach folgte ein Blick in die Maske. Nach der Überleitung durch die Nummergirls demonstrierten die grossen Clowns der Männerriege ihr Können.

Mit Teen Spirit turnte die Aerobic Jugend und die Wahrsager von «Dance4motion» wagten einen Blick in die Zukunft. Abgerundet wurde die fulminante, farbenfrohe und witzige Show von den beiden Gladiatoren des Paar-Aerobics.

Putzequipe führt durchs Programm

Zwischen den Nummern führte die Putzequipe des Cirque de STV Niederbuchsiten mit Corinne, Nathalie und Conny Uebelhard sowie Alain Röllin auf witzige und spontane Art und Weise durch das Programm.

Grosser Dank gebührt dem Unihockey, welcher für das Rahmenprogramm mit Bar und Service sorgte. «Eine tolle Show», meinte somit auch das OK-Präsidium mit Sandra Kissling, Sandra Brunner, Renate Scuderi und Brigitte von Arb.

«Trotz der vielen Arbeit und der investierten Zeit im Vorfeld der Turnshow hat sich der Aufwand allemal gelohnt.»

Aktuelle Nachrichten