Oensingen

Steuersatz soll auf 115 Prozent steigen

Kommt es zur Steuererhöhung? Darüber entscheidet die Gemeindeversammlung.

Kommt es zur Steuererhöhung? Darüber entscheidet die Gemeindeversammlung.

Der Gemeinderat Oensingen hat beschlossen, der Gemeindeversammlung vom 11. Dezember im Rahmen des Budgets 2018 die Erhöhung des Steuerfusses von aktuell 107 auf neu 115 Prozent für natürliche und juristische Personen zu beantragen.

Notwendig werde diese Steuererhöhung trotz Sparanstrengungen durch die zahlreichen Investitionen, welche einen wesentlichen Teil der langfristigen Standortattraktivität und der Lebensqualität in Oensingen ausmachten sowie aufgrund der verhaltenen Steuerertragsentwicklung, wie der Gemeinderat dazu aufführt.

Um weiterhin wichtige Investitionen vornehmen zu können, sei man auf zusätzliche Steuereinnahmen angewiesen, um damit etwa den Erweiterungsbau des Schulhauses Oberdorf, die Entlastungsmassnahmen im Bereich Verkehr, einen neuen Werkhof sowie die Sanierung des Friedhofs finanzieren zu können.

Die gesamte Kostenentwicklung der Gemeinde falle nicht überdurchschnittlich steigend aus, und unabhängig vom Steuerfuss würden laufend Optimierungen und Einsparungen vorgenommen. Gemäss Mitteilung der Einwohnergemeinde sieht das Budget 2018 bei einem Totalaufwand von 36,31 Mio. Franken und Einnahmen von 35,89 Mio. Franken ein Defizit von 420 000 Franken vor. (mgt)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1