Eine richtige Gewerbeausstellung mit allem Drum und Dran – so wie die Guldentaler Messe im Jahr 2013 – bietet für Aussteller eine ausserordentliche Plattform, die vom Publikum entsprechend geschätzt wird. Ausserordentlich ist jedoch auch der Aufwand für die Aussteller. Da ist verständlich, dass eine solche Schau nicht jedes Jahr stattfinden kann. Wie kann das lokale Gewerbe trotzdem mit einem besonderen Anlass auf sich aufmerksam machen?

Diese Frage trieb vor allem den Vorstand des Gewerbevereins Mümliswil-Ramiswil um. Die Antwort verrät Christoph Kamber, Präsident des Gewerbevereins: «Statt wie üblich ein grosses Festzelt mit Ausstellern zu füllen, laden wir dieses Mal direkt in unsere Betriebe ein und bieten viele Attraktionen und Aktionen.» Das Ganze nennt sich «Tage des offenen Guldentals» und findet von Freitag, 20., bis Sonntag, 22. März, statt. Gut 20 Gewerbebetriebe machen mit. Auch die beiden Museen, Mühle Ramiswil und Haarundkamm, schliessen sich an. Die Einwohnergemeinde beteiligt sich ebenfalls, der Werkhof und das Hallenbad können besichtigt werden. Vereine werden für Unterhaltung sorgen.

Mit Shuttlebus und Kutsche

Nun liegen ja die Betriebe mit ihren offenen Türen nicht alle beieinander. Daher wird einerseits ein Shuttlebus eingesetzt, der die Leute ab Lindenplatz gratis mitnimmt auf der Route nach Ramiswil, dann ins Reckenkien und wieder zurück. Auf einer anderen Route bis hinauf zur Zimmerei J. Roth wird sogar eine Pferdekutsche unterwegs sein.

«Für uns im Guldental ist es überlebenswichtig, immer wieder darauf hinzuweisen, was bei uns alles zu haben ist», erklärt Christoph Kamber. Diese etwas andere Art von Gewerbeausstellung sei zwar nicht neu, «doch bei uns hat es das noch nie gegeben». Die Idee sei denn auch gut aufgenommen worden. Dass von den gut 50 Mitgliedern des Gewerbevereins nicht alle mitmachen können, sei logisch. «Da kann es zum Beispiel Terminkollisionen geben so wie bei der Firma Glaeser», sagt Kamber. Diese hätte sehr gerne mitgemacht, stecke aber derzeit voll in Umbauarbeiten.

«Gegenseitige Wertschätzung»

Mümliswil wäre nicht Mümliswil, wenn auf Unterhaltung verzichtet würde, wie sie sonst an einer Gewerbeausstellung üblich ist. «Am Samstagabend jedoch wird nichts los sein, weil dann in Oensingen die Sonnwendfeier steigt», erklärt Kamber. Doch am Freitagabend, Samstag tagsüber und am Sonntagvormittag ist auf dem Lindenplatz Unterhaltung angesagt. Verschiedene Formationen und Vereine werden mit vielseitigen Programmen aufwarten. «Es ist immer wieder toll, dass die Vereine mitmachen», betont Kamber. «Das zeigt die gegenseitige Wertschätzung.» Stübli mit Speis und Trank im Angebot runden den Anlass ab.