Härkingen
«Standortbekenntnis für das Dorf»: Die Ronal Group baut aus

Die Ronal Group investiert in Härkingen knapp 27 Millionen Franken in eine neue Halle für den Werkzeugbau. Noch ist der Bau nicht bewilligt und Einsprachen können bis zum 12. April eingereicht werden.

Sarah Kunz
Drucken
Teilen
Eine Grafik die anzeigt wo alles gebaut wird.

Eine Grafik die anzeigt wo alles gebaut wird.

Zur Verfügung gestellt

Wer auf der Gunzgerstrasse in Richtung Härkingen fährt, kommt nicht umhin, auf der rechten Seite eine grosse abgesteckte Fläche zu bemerken. Wo sich also momentan direkt neben den Liegenschaften der Ronal Group noch Grünfläche und einige Parkplätze befinden, soll bald ein Neubau entstehen.

Die Einsicht der auf der Gemeindeverwaltung aufgelegten Planungsunterlagen schafft Klarheit: Die Ronal Group baut eine neue Werkhalle.

1969 wurde die Firma in Deutschland gegründet. Mittlerweile ist das Unternehmen weltweit führend im Herstellen und Anbieten von Leichtmetallrädern für Fahrzeuge. Laut der Website der Firma wurde das Unternehmen RON AG 1983 in der Schweiz als Forschungs- und Entwicklungszentrum gegründet, um die Konstruktion, den Werkzeugbau sowie die Herstellung von Prototypen an einem Ort zu bündeln.

Nur ein Jahr später zog die RON AG von Oensingen in das neue Gebäude in Härkingen um, wo 1989 mit der Gründung der Ronal AG Härkingen zum Hauptsitz der Gruppe wird. An den 13 Produktionsstandorten auf 3 Kontinenten beschäftigt die Ronal Group rund 8'000 Mitarbeiter. In Härkingen werden momentan 45 Angestellte beschäftigt. Mit der neuen Werkhalle soll diese Arbeiterzahl laut Baugesuch auf 50 Mitarbeiter steigen.

Abriss gibt Raum für Grünfläche

Im Moment stehen mehrere Gebäude auf dem Standort der Ronal. Näher an der Hauptstrasse befinden sich die Verwaltungsräume. Das Gebäude wurde nicht gleichzeitig mit der alten Werkhalle errichtet, sondern erst vor rund acht Jahren.

Es ist dementsprechend moderner und bleibt weiterhin bestehen. Die alte Werkhalle direkt hinter den Verwaltungsräumen in Richtung Autobahn, wo sich früher ebenfalls Büroräume befanden, soll jetzt abgerissen werden (siehe Bild). Stattdessen sollen dort rund 176 Parkplätze sowie eine grosszügige Grünfläche entstehen.

Gleichzeitig soll ein Neubau für das Erstellen von Werkzeugen für die Produktion von Fahrzeugfelgen entstehen. Laut den aufliegenden Unterlagen ist ein Baukörper in einer Länge von 92,35 Metern, einer Breite von 52,35 Metern sowie einer Höhe von 9,95 Metern geplant. Das ergibt für die neue Werkhalle ein Gesamtvolumen von 43'273 Kubikmetern. Kostenpunkt dieses Mega-Projekts: voraussichtlich 26,85 Millionen. Franken.

Bedeutung für die Gemeinde

Gemeindepräsident Daniel Nützi begrüsst die Neuerung der Firma: «Für unser Dorf sind diese Pläne ein schönes Standortbekenntnis. Dass die Ronal Group in unserem Dorf bleiben wird und ausbaut, spricht für die gute Beziehung untereinander.»

Vor einigen Jahren habe die Gemeinde eine Nutzungsplananpassung vorgenommen und aus den Parzellen neben der bestehenden Werkhalle sei eine Gewerbezone geworden. Dass die Ronal Group diese Parzellen jetzt zum Zweck eines Neubaus nutze, sei deshalb absehbar gewesen.

«Die Firma ist seit Jahrzehnten hier ansässig und ein wichtiger wirtschaftlicher Partner für die Gemeine», sagt Nützi weiter. «Eine neue Halle optimiert sicher die Betriebsabläufe», vermutet der Gemeindepräsident.

Die Haupt-Beteiligten an diesem Projekt möchten sich im Moment jedoch nicht äussern. Weder die zuständigen Architekten des solothurnischen Architekturbüros Dual & De Angelis, noch die Bauherrin selbst wollen die aufliegenden Pläne kommentieren.

«Noch liegt keine Baubewilligung vor», erklärt Philipp Schneiter von der Ronal Group. Folglich steht aus, weshalb die alte Werkhalle abgerissen wird, beziehungsweise ein Neubau geplant ist. Erst, wenn der Bau in die Nähe rückt, will sich die Ronal Group dazu äussern. Baubeginn ist voraussichtlich im Februar 2019.

Das Baugesuch kann nun auf der Gemeindeverwaltung Härkingen eingesehen
werden. Einsprachen können bis zum 12. April eingereicht werden.

Aktuelle Nachrichten