Zwei SP-Frauen wollen sich bei den Gemeinderatswahlen vom 23. April auf einer Zweierliste den anderen Parteien entgegenstellen, wie die Ortspartei vermeldet.

Zur Wahl stellen sich Nicole Wyss (1969, diplomierte Spielgruppenleiterin) und Nancy Lunghi (1991, praktizierende Zahnärztin in Oensingen). Die beiden dynanischen Frauen hofften, dass die Wählerschaft ihre Kandidatur zu schätzen wisse und rot wählen werde, so die Parteileitung.

Die SP wolle der Lokalpolitik mit den jungen Politikerinnen neuen Schwung verleihen. Im Zentrum stehe eine aktive Politik für die Bevölkerung. Die SP habe in der Vergangenheit bewiesen, dass sie in Oensingen etwas bewegen könne und sich zugunsten eines prosperierenden Dorfes einsetze.

«Zusammen mit Fabian Gloor als Gemeindepräsident kann diese Dynamik in eine neue Richtung gebracht werden», schreibt die SP in ihrer Mitteilung. Die beiden Kandidatinnen der SP Oensingen stellen sich am 3. und 4. April jeweils ab 17 Uhr im Mühlefeld der Bevölkerung vor. (mgt)