Herbetswil
Solarzellen auf der Mehrzweckhalle liefern mehr Strom als erwartet

Kaum ist die neue Photovoltaikanlage auf dem Dach der Herbetswiler Mehrzweckanlage in Betrieb, liegt die Stromproduktion bereits über den Erwartungen. Pro Jahr werden aus der Anlage rund 50 000 kW/h bezogen.

Merken
Drucken
Teilen
184 Solarmodule sind auf dem südseitigen Dach der Mehrzweckhalle montiert worden.

184 Solarmodule sind auf dem südseitigen Dach der Mehrzweckhalle montiert worden.

Zur Verfügung gestellt

Die ersten Erfahrungen mit der Anlage sind sehr positiv, die Stromproduktion liegt über den Erwartungen, was natürlich auch dem schönen, sonnenintensiven Wetter zuzuschreiben ist.

Von der 313,5 Quadratmeter grossen Anlage können pro Jahr rund 50'000 kW/h ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden. Der Gemeinderat möchte die Bevölkerung gerne laufend über die Stromproduktion informieren, was idealerweise mit einem Livezugriff über die gemeindeeigene Homepage erfolgen könnte.

150 000 Franken investiert

Es soll nun die Verlegung eines Internetzugangs zum Mehrzweckgebäude geprüft werden. Ein Internet-Anschluss im Feuerwehrmagazin beziehungsweise Werkhof wäre auch für die künftige Steuerung des neuen Wasserreservoirs mit den Löschwasserreserven sehr von Nutzen.

Der Kredit von 150 000 Franken für die Solaranlage war an der Budgetgemeindeversammlung im vergangenen Dezember genehmigt worden.

Die Firma EES Jäggi-Bilger AG aus Etziken hat in weniger als zwei Wochen auf dem südseitigen Dach des Mehrzweckgebäudes 184 Solarmodule montiert. Damit das Dach optisch als eine einheitliche Fläche wahrgenommen wird, sollen in den nächsten Wochen Blindmodule in die Aussparungen für Lüftungsrohre eingesetzt werden. (ghh)