Es ist dem Organisationskomitee unter der Führung von Oswald Berger gelungen, mit 60 Ausstellern eine attraktive Gewerbeausstellung Thal (GAT) auf die Beine zustellen. Während dreier Tage zog diese auf dem Gelände bei den Schulhäusern und in der Mehrzweckhalle Kreuzacker Hunderte von Besucherinnen und Besuchern an. Das Motto der Ausstellung «Do trifft me sech!» konnte passender nicht sein.

«Wir wollen den Leuten zeigen, was wir durchs ganze Jahr hindurch leisten. Man kann sich über uns informieren, miteinander sprechen und wir wollen den Leuten etwas zurückgeben», sagt Robert Meier von der einheimischen Zimmerei Meier + Brunner AG. Daher habe man speziell für die Gewerbeausstellung die neue Info-Broschüre «Bauen mit der Natur – Holz ist Trumpf» kreiert. Und Fredy Grimm vom Grico Druck AG aus Welschenrohr meint: «Im Zeitalter der Digitalisierung ist die Beratung das A und O. Wenn man sich zeigt, hat man immer gute Kunden gefunden.»

Der älteste Aussteller ist Eduard Hodel, der im kommenden November 88 Jahre alt wird. Er sagt: «Obwohl wir keine Privatkunden beliefern, war ich mit der Homed AG, die in Laupersdorf orthopädische Bandagen und Orthesen herstellt, bisher an jeder Gewerbeausstellung im Thal vertreten und dies vor allem aus Loyalität und Sympathie zur Region Thal und zum Gewerbeverein Thal.» Erstmals an einer GAT stellt die Seifen Manufacture Welschenrohr aus. Der Firmenpatron Hans Ulrich Waelchli erwähnt, dass die GAT sehr gut organisiert sei. «Ich habe schon einige neue Kunden gewinnen können.»

Viel Platz zwischen den Ständen

«Ich bin hier, um zu sehen, was es Neues gibt. Mich interessiert auch die Entwicklung der Unternehmen. Ich empfinde die Ausstellung als sehr gediegen gestaltet und man hat Platz, es herrscht kein Gedränge», berichtet der Besucher Werner Boner aus Balsthal. Und Regula Linder, ebenfalls aus Balsthal, stellt fest: «Die Standbetreiber haben sich grosse Mühe gegeben und sie kommunizieren sehr gut mit den Besuchern.»

Auch der Luftgewehr-Europameister und Olympiateilnehmer Jan Lochbihler aus Holderbank war an der Ausstellung anzutreffen. «Ich habe mich vorgestern entschieden, die GAT zu besuchen und mir gefällt die Ausstellung sehr gut, vor allem ist sie sehr kinderfreundlich», stellte er fest. So gab es Spiel und Spass im Clientis Fun Park, Ricky Magic & Comedy, Slackline mit Mättu, ein Streichelzoo mit Schafen und Jungtieren, Ziegen, Ponys, Kaninchen und Hühnern, Kinderschminken, Karussell und Autoscooter. Auch der Naturpark Thal war mit einem Stand präsent und warb für den 23 km langen Juraweg Thal, einem Themenwanderweg mit 51 Info-Tafeln auf der zweiten Jurakette.

Auch das kulinarische Angebot an der Gewerbeausstellung war vielfältig. So wurden in den heimelig anmutenden Holzhäuschen Pasta, Rahmschnitzel, Holzofen-Pizzas und Hamburger, Heissi Hamme und Thaler Würste angeboten. Auch die Polizei suchte an einem Stand die Gespräche mit der Bevölkerung und führte Diensthundeübungen durch. Weitere Attraktionen waren der Start eines Heissluftballons, die Landung von Gleitschirmfliegern und der Slapshot-Contest des HC Laupersdorf. Die beiden Partybands Combolino am Freitagabend und The Baby’s am Samstagabend sorgten für Stimmung ausserhalb des Gewerbetreibens.