Am Mittwochabend fuhr eine Autolenkerin auf der Jurastrasse in Oensingen in Richtung Autobahnanschluss. Im Bereich der Einmündung Breitfeldstrasse übersah sie einen dunkel gekleideten Mann, welcher die Jurastrasse in Richtung Dorfzentrum auf dem dortigen Fussgängerstreifen überqueren wollte.

Der Fussgänger wurde vom Auto erfasst und dabei mittelschwer verletzt. Nach der medizinischen Erstversorgung vor Ort wurde er mit einer Ambulanz in ein Spital gebracht.

Vor allem am Kopf habe sich Baqer Heydari verletzt, berichtet dessen Kollege Mahdi Ahmadi gegenüber TeleM1. Aber auch an den Händen und Beinen würde der Verunfallte Schürfwunden aufweisen.

Dunkel gekleidet

Auch die Unfallverursacherin leidet unter dem Unfall. Sie hätte nicht schlafen können, erzählt die Frau, die anonym bleiben will, unter Tränen gegenüber dem Regionalsender. Es sei sehr dunkel gewesen und die Sicht wegen des Regens schlecht. Kurz vor dem Aufprall habe sie noch einen Blick nach hinten geworfen, um zu sehen, ob ein Auto folgen würde. 

Drei weitere Personen auf Zebrastreifen angefahren

Drei weitere Personen auf Zebrastreifen angefahren

Zwei Mal in Wohlen, wo eine Rollstuhlfahrerin und eine Passantin angefahren und verletzt werden. Ein weiterer Unfall ereignete sich in Oensingen.

Die Unfallverursacherin bestreitet nicht, schuld am Unfall zu sein. Als sie ausgestiegen sei und zum am Boden liegenden Mann hingegangen sei, hätte sie gesehen, dass er eine schwarze Jacke anhatte und die Kapuze zudem oben gewesen sei. Ein Handy sei daneben auf der Strasse gelegen. «Ich habe ihn einfach nicht gesehen», sagt sie.

Gegenüber Mahdi Ahmadi bestreitet der Verunfallte aber, am Handy gewesen zu sein. (kps/ldu)

Das sind die aktuellen Polizeibilder: