«Bauer, ledig, sucht»

Roger tanzt sich in Isabels Herz: «Ich sehe ihn jetzt mit ganz anderen Augen»

In der Kuppelshow «Bauer, ledig, sucht» muss Kandidat Roger nun beweisen, dass er sich an Isabels Lebensstil anpassen kann. Ganz so leicht macht es die Wolfwilerin dabei aber nicht. Im Gegenteil: Er muss seine Schüchternheit überwinden und für sie einen Tanzkurs leiten.

Die Konkurrenz ist weg und der verbliebene «Bauer, ledig, sucht»-Kandidat Roger durfte in das Haus von Isabel Steiner einziehen. Denn nach dem zu heissen Sauna-Date in der Kuppelshow hat die Wolfwilerin den Landschaftsgärtner Tom nach Hause geschickt. Trotzdem hat Roger sie nicht für sich selbst. Denn als selbstständige Unternehmerin hat man viel um die Ohren.

Und das wird dem 34-Jährigen am Morgen bewusst, als Isabel mit Ranch-Partner und Ex-Bachelor Tobias Rentsch ihre Termine bespricht. «Du siehst, mein Kalender ist voll», sagt sie zu Roger und verweist auf den Computerbildschirm vor ihr. «Ich bin jedes Wochenende verplant und neu haben wir auch sonntags viel los.» Hat die Liebe da überhaupt noch Platz in ihrem Leben? Denn auch Roger muss zugeben: «Dass Isabel so viel zu tun hat, hätte ich nicht erwartet.» 

Aber zum Glück gibt es ja noch den Ex-Bachelor. Er liefert gleich eine Lösung für Isabels Zeit-Dilemma: «Heute Abend ist ja dein Tanzkurs, da könntest du Roger doch gleich mit einspannen.» Gar keine schlechte Idee, findet Isabel und lächelt Roger erwartungsvoll an. Dieser lächelt schüchtern zurück. «Da kannst du gleich schauen, wie du auf der Bühne vor den Leuten bist», schlägt sie fröhlich vor. Zugegeben, ganz so überzeugend klingt sein «Ok» nicht, aber es zeigt, dass er bereit ist, für seine Traumfrau alles zu geben. 

Roger und Isabel im Büro mit Ex-Bachelor Tobias Rentsch

Bei Isabels vollem Terminkalender bleibt nicht viel Zeit für die Liebe. Zum Glück hat Ex-Bachelor Tobias Rentsch die perfekte Lösung.

Aber wird es Roger packen? Denn im Einzelinterview gesteht er: «Ich bin eher der ruhige Typ.» Aber seine Schüchternheit soll seiner grossen Liebe nicht im Weg stehen. «Ich werde mir aber Mühe geben heute Abend mitzuhalten. Auch wenn ich denke, dass es schwierig werden könnte.»

Ein Wurfspiel für Isabel

Ob und wie er den Tanzkurs meistert, wird sich aber erst später zeigen. Denn vorher möchte Roger mehr über Isabel erfahren. Beim Füttern der Pferde stellt er ihr die Frage, die sich wohl auch der eine oder andere Zuschauer bereits gestellt hat: «Du bist eine sehr aufgestellte Frau und das gefällt mir sehr, aber kannst du auch andere Emotionen zeigen?» Die Antwort der 37-Jährigen lässt nicht lange auf sich warten. «So wie du mich jetzt kennengelernt hast, so bin ich immer», erklärt sie lächelnd. Doch das Lächeln verschwindet wieder. Sie habe festgestellt, dass er um einiges ruhiger ist als sie. «Und das könnte ein Problem werden.» 

Intimes Gespräch im Stall

Roger stellt Isabel Fragen, die sich wohl auch der eine oder andere Zuschauer bereits gestellt haben mag.

Aber Roger denkt nicht daran, Isabel deswegen aufzugeben. «Ich weiss noch nicht, ob ich dir die Stange halten kann, aber ich würde es natürlich gerne probieren.» Eine Kampfansage. Und dieser sollen auch Taten folgen: Ohne Isabels Wissen sucht er das kaputte «ominöse Wurfspiel», von dem sie im Büro gesprochen hat. «Sie sagte, sie wolle es nicht wegwerfen», erklärt er. «Ich habe es auf der Ranch gefunden und es ist wirklich in einem desolaten Zustand.» Er will sie überraschen, indem er das Wurfspiel wieder auf Vordermann bringt. Ein Kinderspiel für den gelernten Zimmermann. 

Und Isabel? Sie scheint überglücklich, als er ihr sein Werk zeigt. Das Fell-Herz in der Mitte gefalle ihr auch sehr gut. Eine romantische Geste. Als Dankeschön gibt's eine Umarmung. «Das ist etwas, das mein Herz höher schlagen lassen kann», verrät sie anschliessend. Und Roger packt nach: «Mit mir hättest du jemanden auf dem Hof, der dir die Sachen reparieren kann und das würde ich sehr gerne tun.»

Roger, Isabel und das «ominöse» Wurfspiel

Roger hat das Wurfspiel für Isabel repariert, sie freut sich riesig über sein Engagement.

Herzli in den Augen

Dinge reparieren geht, aber wird er auch für sie tanzen? Denn der Abend ist angebrochen und der Linedance-Kurs steht an. Auf der Bühne gibt Isabel bereits Vollgas. Roger hat sich unter die Tanzschüler gemischt. Dort bleibt er aber nicht lange. «Ich glaube, du weisst, was jetzt auf dich zukommt», sagt sie in ihr Mikrophon und grinst ihn an. «Komm auf die Bühne.» Jetzt muss er beweisen, ob er mit ihr mithalten kann. «Dadurch, dass Isabel in den Kursen so viel Power hat und ich eher der ruhige Typ bin, muss ich mir einiges einfallen lassen, damit ich mithalten kann. Es wird zwar nicht einfach, aber ich gebe mein bestes.»

Und offenbar hat er seine Sache ganz gut hingekriegt, wie Isabel hinterher erzählt: «Als Roger auf der Bühne war und ich unten bei den Leuten, hatte ich schon einen Moment lang Herzli in den Augen, denn ich konnte zu ihm hinauf schauen und habe angefangen, für ihn zu schwärmen, denn er ist wirklich ein schöner Mann.»

Ganz ausser Atem nimmt Isabel Roger zur Seite. «Ich könnte mir schon vorstellen, dass du mein Cowboy werden könntest», verrät sie ihm. Ob das wohl der Beginn einer Solothurner TV-Lovestory ist? Wir sind gespannt. (chg)

Roger tanzt sich in Isabels Herz

Offenbar hat Roger das linedancen im Griff, denn Isabel hatte «Herzli» in den Augen.

 

Meistgesehen

Artboard 1