Bereits seit 2010 können im dort eingerichteten weltweit einzigartigen «Walk of Fame» originale Trophäen, Trikots sowie Hand- und Fussabdrücke des Tennis-Meisters bewundert werden. «Um den besonderen Spaziergang durch die beeindruckende Karriere von Roger Federer für unsere Gäste stets aktuell zu halten, bringt uns die Familie Federer regelmässig neue Prunkstücke vorbei», freut sich Emanuel Probst, General Manager von Jura.

Mancher Besucher staunte nicht schlecht, als plötzlich Federer höchstpersönlich vor ihnen stand. Eine Foto- und Filmproduktion war der eigentliche Grund für seinen Besuch bei der Jura. Auf dem «Walk of Fame» zeugen diverse Filmsequenzen und Fotos von den Meilensteinen in Roger Federers Karriere. Hinter Glas inszeniert, brilliert ein originales Turniertrikot. In Bronze gegossene Hand- und Fussabdrücke sowie die originalen Trophäen, darunter auch ein Wimbledon-Pokal, der nicht fehlen darf. Der «Walk of Fame», eine Hommage an Roger Federer bietet alles, was das Herz eines eingefleischten Federer-Fans begehrt.

Dieser «Walk of Fame» ist jedoch nur eine der vielen Attraktionen des beliebten Ausflugsziels an der A1 zwischen Zürich und Bern. Eine 30-minütige Erlebnis-Ausstellung rund ums Thema Kaffee sowie diverse Einkaufsmöglichkeiten laden zum Verweilen ein. In der edlen Kaffee-Lounge profitieren Gäste von der Kaffeekompetenz von Jura und können für einmal nicht nur klassische, sondern auch ganz exotische Kaffeespezialitäten geniessen. Genauso wie es Roger Federer auf seiner Stippvisite in Niederbuchsiten tat. (mgt)