Rechnung
Matzendorf ist auf einem gutem Weg

38 Stimmberechtigte besuchten trotz Schweiz-Frankreich-Fussballspiel an der EM die Rechnungsgemeindeversammlung.

Fränzi Zwahlen
Merken
Drucken
Teilen
Am kantonalen Schwingfest vom 13. Juni 2021 zeigte sich Matzendorf von seiner schönsten Seite.

Am kantonalen Schwingfest vom 13. Juni 2021 zeigte sich Matzendorf von seiner schönsten Seite.

Patrick Lüthy

Neben der Genehmigung der Rechnung 2020 ging es an der Gemeindeversammlung von Matzendorf auch um die Abstimmung über einen Antrag des Gemeinderates, die 2005 sistierte Kulturkommission wieder ins Leben zu rufen.

«Seit der Sistierung hat es einige kulturelle Organisationen gegeben, welche in die Bresche gesprungen sind, denn in Matzendorf wurde der Ruf nach Kultur immer wieder laut»,

sagte Gemeindepräsident Marcel Allemann. «Die Sistierung hatte damals ihre Gründe. Doch nun sind wir in einer anderen Zeit.» Die Schaffung einer Kulturkommission vereinfache die Koordination der kulturellen Aktivitäten im Dorf und es sei einfacher, via einem solchen Gremium an kulturelle Fördergelder zu kommen. Die Stimmbürger beschlossen mit einer Enthaltung die Wiedereinführung einer Kulturkommission. Die personelle Zusammensetzung wird nun an die Hand genommen.

Einer gegen das Schularztreglement

Es galt danach, das Schularzt- und Schulzahnarztreglement – wie vom Kanton verlangt – neu zu verabschieden. Ein Traktandum, welches in allen Gemeindeversammlungen derzeit beschlossen wird, und in der Regel unwidersprochen abgesegnet wird. Nicht so in Matzendorf: Ein Stimmbürger zerzauste insbesondere das Schularztreglement regelrecht, denn er befürchtete, dass dies der Versuch darstelle, via Reglement eine Impfpflicht einzuführen. Dem widersprachen aber die bei der Ausschaffung des Reglements involvierten Gemeinderäte vehement. Schliesslich wurden Schularzt- und Schulzahnarztreglement grossmehrheitlich verabschiedet.

Die Gemeinde erhielt danach zuerst Informationen zu den Rechnungen 2020 des Forstbetriebes Mittleres Thal und der Feuerwehr Mittelthal. An den Forstbetrieb Mittleres Thal leistete Matzendorf 2020 einen Beitrag von gut 16'900 Franken. Die Betriebsgemeinschaft erwirtschaftete einen Ertragsüberschuss von rund 43'000 Franken. Davon wird gemäss Statuten ein Drittel, aber höchstens 50'000 Franken, als Gewinnausschüttung verwendet. Matzendorf erhält – entsprechend Schlüssel seiner Waldfläche – einen Anteil von 48,6 Prozent oder 6900 Franken. Der Beitrag von Matzendorf für die Feuerwehr Mittelthal beläuft sich auf 21'700 Franken und Nettoinvestitionskosten in der Höhe von 57'200 Franken. Im Jahr 2020 beliefen sich die Kosten pro Einwohner auf 16,19 Franken, im Jahr 2019 waren es noch 30 Franken, erklärte Finanzverwalterin Cordelia Meister. Die Minderausgaben seien dem «Coronajahr» geschuldet. Es fanden weniger Feuerwehrübungen statt. Diese beiden gesonderten Rechnungen wurden von der Versammlung bei einer Enthaltung gutgeheissen.

Ertragsüberschuss ans Eigenkapital

Die Erfolgsrechnung 2020 der Gemeinde schliesst mit einem Ertragsüberschuss von 192'900 Franken. Budgetiert war ein Aufwandüberschuss in der Höhe von 148'000 Franken. Somit schliesst die Rechnung um ganze 341'000 Franken besser ab als prognostiziert. Verschiedene Funktionen waren dafür verantwortlich: Bildung, öffentliche Sicherheit und soziale Sicherheit. Es gab aber auch Mehrausgaben beim Verkehr, der Gesundheit (plus 26'000 Pflegefinanzierung, plus 33'500 Spitex Thal). An Steuern wurden mit insgesamt knapp 5 Mio. Franken, um 126'000 Franken mehr eingenommen als budgetiert. Die Spezialfinanzierung Wasser weist einen Aufwandüberschuss von 28'400 Franken aus, die Abwasserbeseitigung schliesst mit einem Plus von 63'600 Franken, und die Abfallbeseitigung wiederum mit einem Aufwandüberschuss von 5400 Franken. Investitionen waren für 714'000 Franken geplant. Effektiv schloss die Rechnung mit 519'000 Franken. Somit wurden Nettoinvestitionen in der Höhe von 333'700 Franken getätigt. Diese verteilen sich auf die Hardware in der Verwaltung, Wandtafeln Primarschule, Ausgaben für den Dorfweg und Wasserleitungen in der Breitrütti und im Eisenhammer sowie das Schutzwaldprojekt Wengi. Die Stimmbürger stimmten diesen Zahlen mit wenigen Enthaltungen zu. Zudem wurde beschlossen, den Ertragsüberschuss dem Eigenkapital zuzuschreiben.

Kennzahlen zur Rechnung 2020 von Matzendorf

Rechnung 2019 Rechnung 2020
Erfolgsrechnung
Gesamtaufwand 7'433 7'519
Gesamtertrag 7'971 7'712
Jahresergebnis 538 193
Steuereinnahmen nat- Pers. 3'658 3'666
Steuereinnahmen jur. Pers. 158 202
übrige Steuereinnahmen 137 153
Gesamtabschreibungen (inklusive Spezialfinanzierung) 618 602
Investitionsrechnung
Investitionsausgaben 520 649
Investitionseinnahmen 186 109
Nettoinvestitionen 334 540
Weitere Kennzahlen
Steuerfuss nat. Pers. 135 135
Steuerfuss jur. Pers. 135 135
Selbstfinanzierungsgrad 198.17 246.63
Eigenkapitaldeckungsgrad - -
Netto-Vermögen pro Kopf
Netto-Schulden pro Kopf 1'697 2'077