Die mehrfach preisgekrönte «Sonic» gehört zu den Fixterminen von tausenden Partygängern und gilt als wichtigster Anlass seiner Art schweizweit. Seit dem Start im Jahr 2000, mit vielen Ausführungen in Basel, Roggwil und Kloten, findet die Party nun bereits seit drei Jahren im Industrieareal Bännli in Wolfwil statt. Nicht zuletzt wegen dem gut geeigneten Ravegelände hat sich der Event schnell in seiner neuen Heimat etabliert und wächst stetig.

Am Samstag, 3. November, ab 21 Uhr steigt die nächste Raveparty. Das Motto zur Ausgabe 28 wird «4 Elements» sein. Diese vier Elemente werden mit Deko direkt in die Dancefloors hinein katapultiert. Seit dem vorigen Jahr wird mit Progressive Trance/Goa ein weiterer Musikstil an der «Sonic» angeboten, welcher grossen Anklang findet. Phänomenal ist, dass bereits bei der zweiten Ausgabe der momentan unbestrittene Headliner dieses Genres auf dem Line Up präsentiert werden kann: Vini Vici.

Der Act wurde unter anderem durch die Förderung von Superstar Armin van Buuren in den Olymp gehievt. Selbstverständlich wurden auch beim restlichen Programm keine Mühen gescheut. Auf vier verschiedenen Arealen können Besucher folglich zu den Musikstilen Hardstyle, Hardcore, Remember, Trance, Rawstyle, Progressive Trance und Goa abgehen. «Holen wir die gute alte Zeit der Industriehallen Partys erneut zurück und erinnern uns damit an die Ursprünge unserer Bewegung», sagt der Veranstalter.

Informationen in Kürze

Der Aussen- sowie der Raucherbereich sind praktisch vollumfänglich überdacht. Das Zutrittsalter ist ab 16. Jahren, es herrscht strikte Ausweispflicht. Alle Gäste über 30 Jahren können von freiem Eintritt profitieren und ihr Spezialticket an der Abendkasse abholen. Als Anfahrtsbahnhof dient der ein paar hundert Meter entfernte Bahnhof Murgenthal. Von dort aus kann man entweder zu Fuss oder per Shuttlebus ab der Haltestelle nach der Aarebrücke auf Solothurner Seite bequem zum Event gelangen. Aus Sicherheitsgründen bleibt die Murgenthalerstrasse von der Aarebrücke bis zum Waldrand in Wolfwil von 20.30 Uhr bis 7 Uhr gesperrt. (MGT)