Statt Werkstatt oder Büro ist die freie Natur ihr Arbeitsplatz, wo sie in steilem Gelände ungewohnte Tätigkeiten ausführen.

Im Mühlehof in Gänsbrunnen logieren während einer Woche 45 Lernende im ersten oder vierten Lehrjahr. Von da aus gelangen sie an ihre Arbeitsplätze in Gänsbrunnen, Welschenrohr, Aedermannsdorf und Holderbank. Automechaniker, Mechapraktiker, Logistiker, Polymechaniker, Maler greifen zu Pickel und Schaufel oder schichten mit blossen Händen Äste zu Haufen auf. Dabei sind auch junge Frauen, die sich nicht scheuen, kräftig anzupacken.

Zusammen mit Naturpark

Der Berufslernverband Thal-Mittelland (BLV) und die Firma Jura organisieren gemeinsam diese Arbeitswoche. Lagerleiter Stefan Vogt äussert sich zufrieden über den Start des Einsatzes: «Im Mühlehof in Gänsbrunnen sind wir bestens aufgehoben, und unsere Einsätze sind gut organisiert.» Einsatzort und Arbeiten wurden durch Michael Bur, Projektleiter vom Naturpark Thal, bestimmt. «Diesmal haben wir vor allem das hintere Thal berücksichtigt, Arbeit gibt es überall genug», meint Bur.

Jede Arbeitsgruppe steht unter der Leitung eines Einsatzleiters, der Transport und Verpflegung organisiert, die Arbeiten verteilt und auch für die nötige Sicherheit sorgt. Gestern Mittwoch gab es einen freien Halbtag, da war ein Besuch in der Beringungsstation Subigerberg angesagt, wo die Lernenden von Rolf Meyer viel Interessantes von Zugvögeln und der Beringung erfahren konnten.

Was bringt das?

In steilem Gelände in Ammannsgraben in Gänsbrunnen am Weg zum Malsenberg und unter der Fluh in Welschenrohr sind Jugendliche daran, einen Holzschlag zu räumen. Forstwart Viktor Scheidegger, ausgerüstet mit einer Motorsäge, hilft mit und zeigt seinen Leuten die Arbeit. Diese mühen sich redlich ab, in unwegsamem Gelände Äste zu Haufen aufzuschichten. Was bringt das? Durch diese waldbaulichen Massnahmen, mit der Auslichtung dunkler Wälder, werden wertvolle Lebensräume für Tiere und Pflanzen geschaffen. Reptilien, Falter, Orchideen und seltene Pflanzen profitieren von zusätzlichem Licht.