Mümliswil

Raiffeisen schliesst Geschäftsstelle Holderbank

Die Raiffeisen-Geschäftsstelle wird am 30. September geschlossen.

Die Raiffeisen-Geschäftsstelle wird am 30. September geschlossen.

Die Jahresrechnung der Raiffeisenbank Dünnerntal-Guldental weist einen Gewinn von 728'000 Franken aus. Dabei vertrauen 7300 Kunden der Bank ihre Geschäfte an. Die Geschäftsstelle in Holderbank wird per Ende September geschlossen.

Nach der stimmigen Eröffnung der Generalversammlung durch die Steelband Kanofetti aus Mümliswil durften die über 600 Anwesenden von Verwaltungsratspräsidentin Cornelia Dippon aus erster Hand erfahren, dass die Bank gut unterwegs ist. Nebst Bemerkungen zum wirtschaftlichen und politischen Geschehen ging sie gleich auf die Schlagzeilen über Pierin Vincenz und Raiffeisen Schweiz ein. Die Vorwürfe hätten nichts mit der Raiffeisenbank Dünnerntal-Guldental zu tun.

Eine Raiffeisenbank im Thal

Die Bank hat mittelfristig das Ziel mit der Raiffeisenbank Balsthal-Laupersdorf zu einer Raiffeisenbank im Thal zusammenzuwachsen. Neu war die Mitteilung, dass die Geschäftsstelle in Holderbank per 30. September geschlossen wird. Gleichzeitig wird die langjährige Geschäftsstellenleiterin Christine Tschan in den verdienten Ruhestand treten. Ebenso überraschte die Ankündigung, dass Markus Rauber, langjähriger Vorsitzender der Raiffeisenbank Dünnerntal-Guldental, per Ende Jahr die Leitung der Bank übergeben und die Bank verlassen wird. Corinne Schaad, Leiterin Vertrieb, stellte anschliessend das digitale Portemonnaie «Twint» vor: Eine kostenlose, mobile Bezahl-App, mit welcher Privatpersonen bequem und sicher unter Freunden, in Online-Shops oder an der Kasse bezahlen können».

Raiffeisen Dünnertal-Guldental

Raiffeisen Dünnertal-Guldental

Rechnung einstimmig genehmigt

Markus Rauber, Vorsitzender der Bankleitung, präsentierte die Zahlen: Der Jahresgewinn beträgt 728'000 Franken. Der Bestand im Hypothekar- und Kundeneinlagegeschäft blieb konstant. 7300 Kunden vertrauen der Bank ihre Geschäfte an. Dabei ist die Bilanzsumme auf 466 Millionen Franken gestiegen. Ebenso stiegen die Kundeneinlagen auf 322 Millionen Franken. Die Erträge sind aufgrund der tieferen Zinsmarge zurückgegangen, nach dem Fusionsjahr konnten jedoch die Kosten gesenkt werden.

Erfreulich für das Thal sind die Steuerzahlungen von 414'000 Franken und die Sponsorings, welche an den Naturpark Thal, einheimische Vereine und Institutionen gehen. Die Stimmberechtigten genehmigten die Jahresrechnung, die Verzinsung der Anteilscheine von 6 Prozent und die Entlastung der Organe einstimmig.

Für ihr zwanzigjähriges Engagement in den Räten wurden Sonja Kamenzin und Urs Ackermann geehrt. Ebenso durfte Markus Rauber für seine 33 Jahre bei Raiffeisen, davon 20 Jahre als Vorsitzender der Bankleitung, die Würdigung und Blumen entgegennehmen. (mgt)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1