Oberbuchsiten
Positives Budget bewirkt Senkung von Steuern

Das Budget von der Gemeinde Oberbuchsiten schliesst mit einem Plus ab, somit sollen die Steuern um fünf Prozentpunkte gesenkt werden.

Merken
Drucken
Teilen
Die Steuern sollen in Oberbuchsiten im nächsten Jahr um 5 Prozentpunkte gesenkt werden.

Die Steuern sollen in Oberbuchsiten im nächsten Jahr um 5 Prozentpunkte gesenkt werden.

Bruno Kissling

Weil das Budget in Oberbuchsiten gut dasteht, kann über eine Steuersenkung abgestimmt werden. Der Gemeinderat beantragt dem Souverän für das Jahr 2019, gestützt auf die guten Ergebnisse der Vorjahre eine Reduktion des Steuerfusses für das Jahr 2019 um fünf Prozentpunkte auf neu 110 für natürliche und juristische Personen.

Zudem werden an der kommenden Gemeindeversammlung verschiedene Kreditanträge zur Genehmigung beantragt. Hauptteil wird sicher das Budget 2019 darstellen, es weist bei der Erfolgsrechnung einen Aufwand von 10 085 130 Franken auf und einen Ertrag von 10 236 250 Franken aus, was einem Überschuss von 151 120 Franken entspricht.

Bei den Spezialfinanzierungen weist die Wasserversorgung Bei Einnahmen von 344 600 Franken und Ausgaben von 352 890 Franken ist ein Aufwandüberschuss von 8290 Franken budgetiert. Bei der Abwasserbeseitigung ist ein Fehlbetrag von 5320 Franken budgetiert (Vergleich Vorjahr: Defizit von 12 020 Franken). Bei der Investitionsrechnung resultieren, bei budgetierten Ausgaben von 2 325 000 Franken und Einnahmen von 350 000 Franken, Nettoinvestitionen im Verwaltungsvermögen von total 1 975 000 Franken.

Die Kanalisation am Föhrenweg ist laut Behördenangaben in einem schlechten Zustand. Die Wasserleitung ist über 60-jährig und entspricht nicht dem heutigen Standard. Zusammen mit den Anpassungen der EVO wird auch die Strasse erneuert, die über die ganze Fläche sanierungsbedürftig ist.

Wird Reservoir Hard ersetzt?

Im Gebiet Untere Gasse–Hofacker muss die Strasse grossflächig erneuert werden. Deshalb wird die Gemeinde-Kanalisation gleichzeitig aus den privaten Grundstücken in die öffentliche Strasse umgelegt. Auch dieses Projekt ist mit der Elektrizitätsversorgung Oberbuchsiten koordiniert. Ein weiter Punkt ist das Reservoir Hard. Mit Baujahr 1937 ist es dringend sanierungsbedürftig. Weil gleichzeitig in der oberen Zone kein genügender Wasserdruck vorhanden ist und die Kapazität von 400 m3 auf 600m3 erhöht werden muss, soll ein neues Reservoir im Wald, am unteren Hardweg, erstellt werden.

Für die Sicherheit der Wasserversorgung werden im Einzugsgebiet Quellen Schutzzonen festgelegt. In diesen Schutzzonen gelten einschränkende Bestimmungen für die Bewirtschaftung und Nutzung. Die bisherige Schutzzone für die 18er-Quelle aus dem Jahre 2011 muss erneuert werden, da sie nicht mehr in allen Einzelheiten den heutigen Vorschriften entspricht. (mgt/otr)