Kestenholz

Positiver Abschluss ermöglicht Steuersenkung von zwei Prozentpunkten

Das grösste Projekt in der Rechnung von Kestenholz ist die Sanierung der Turnhalle bei der Kreisschule Bechburg.

Das grösste Projekt in der Rechnung von Kestenholz ist die Sanierung der Turnhalle bei der Kreisschule Bechburg.

Aufgrund des positiven Rechnungsabschlusses im letzten Jahr und der zu erwartenden Steuereinnahmen wird der Gemeinderat Kestenholz eine Steuersenkung von zwei Prozentpunkten beantragen.

Das Budget 2018 wurde im Gemeinderat an den letzten beiden Sitzungen beraten. Die Erfolgsrechnung weist bei einem Gesamtaufwand von 8,23 Mio. Franken und einem Gesamtertrag von 8,25 Mio. Franken einen Ertragsüberschuss von 13'060 Franken aus.

Aufgrund des positiven Rechnungsabschlusses im letzten Jahr, der soliden Eigenkapitalbasis und der zu erwartenden Steuereinnahmen für das nächste Jahr wird der Gemeinderat an der Gemeindeversammlung vom 7. Dezember eine Steuersenkung von zwei Prozentpunkten beantragen. Der Steuerfuss wird neu 117 Prozent für juristische und natürliche Personen betragen.

Sanierung Turnhalle

Bei den Gebühren hat der Gemeinderat eine Anpassung der Spezialfinanzierung Wasserversorgung beschlossen. Die Verbrauchsgebühr wird um 20 Rappen gesenkt. Die übrigen Gebühren bleiben unverändert. Die Investitionsrechnung budgetiert eine Zunahme von 207'500 Franken. Das grösste Einzelprojekt in dieser Rechnung ist der Anteil für die Sanierung der Turnhalle bei der Kreisschule Bechburg.

Der Gemeinderat hat zudem Joël Probst als Kaufmann im E-Profil auf der Gemeindeverwaltung gewählt. Probst wird die Lehrstelle per 1. August 2018 antreten. Der Gemeinderat und die Verwaltung gratulieren Joël Probst zur Wahl und freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit. (MGT)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1