Matzendorf
Personalmangel stellt Probleme dar

Der Gemeinderat Matzendorf stellte fest, dass die Pikettdienste seitens Werkhof und seitens Gemeindekanzlei geregelt werden müssen.

Drucken
Teilen

Bruno Kissling

Seit 14 Jahren ist der Hauptverantwortliche des Werkhofs, Roland Haefeli, Tag und Nacht einsatzbereit. Entlastet wird Haefeli durch einen weiteren Werkhofmitarbeiter. Eine feste Regelung gibt es dabei jedoch nicht. Bis heute ist die ständige Bereitschaft nicht Lohnbestandteil, sondern reiner Goodwill.

Dieselbe Situation ist auch auf der Gemeindeverwaltung anzutreffen. Nun geht es darum, eine für alle vertretbare Lösung zu finden, damit Haefeli und Kollege in Zukunft mit gutem Gewissen ihre Freizeit geniessen können. Hierfür wurde noch an der Gemeinderatsitzung eine Arbeitsgruppe gegründet.

Wie bereits berichtet wurde, kann seit über einem Jahr keine Logopädie-Lehrperson verpflichtet werden. Pamela Rastorfer, Gemeinderätin Ressort Bildung, kann auch in diesem Jahr keinen besseren Bescheid mitteilen. Um die Zeit zu überbrücken wird Kindergartenlehrerin Nicole Sesseli in Sprachförderung unterrichten. Der Gemeinderat ist sich bewusst, dass dies eine Zwischenlösung ist. Man wünscht sich seitens Kanton bessere Unterstützung. (mgt)

Aktuelle Nachrichten