Oensingen
Panne: Interregio bleibt in Oensingen stehen - Pendler warten eine Stunde

Pech für die Pendler, die ins Wochenende wollten. Der Interregio von Biel nach Konstanz, der in Solothurn um 16.33 Uhr abgefahren ist, blieb in Oensingen stecken.

Drucken
Teilen
Panne am Bahnhof Oensingen. (Archiv)

Panne am Bahnhof Oensingen. (Archiv)

Alois Winiger

Grund dafür ist ein Defekt an der Achse der Lok. An der ersten Achse der Lok habe der Zugführer eine Rauchentwicklung festgestellt, erklärt auf Anfrage SBB-Mediensprecher Christian Ginsig.

Alle Passagiere mussten aussteigen. Die Zugskomposition steht derzeit noch immer in Oensingen. Die SBB überprüfen, wie sie abgeschleppt werden kann.

Für die in Oensingen gestrandeten Pendler ging es nach knapp einer halben Stunde Wartezeit weiter. Die SBB leiteten den Interregion, der in Solothurn um 17.01 Uhr abfährt, über Oensingen um.

Eigentlich würde dieser über die Neubaustrecke und nicht über Oensingen fahren. «Um 17.18 Uhr hat der Zug die Passagiere in Oensingen aufgenommen», sagt Ginsig.

Dieser Interregio kam mit zehn Minuten Verspätung in Oensingen an. Ab Zürich seien die Anschlüsse wieder sichergestellt gewesen, erklärt Ginsig. (lfh)