Balsthal
Ortspartei stellte ersten SP-Regierungsrat

An der Feier zum 100-jährigen Bestehen der SP-Sektion wurde die Geschichte aufgerollt.

Peter Wetzel
Merken
Drucken
Teilen
Der Balsthaler Parteipräsidentin Fritz Dietiker übergibt SP-Regierungsratskandidatin Susanne Schaffner ein Präsent.

Der Balsthaler Parteipräsidentin Fritz Dietiker übergibt SP-Regierungsratskandidatin Susanne Schaffner ein Präsent.

Rolf Vogt

«Wer in der Zukunft lesen will, muss in der Vergangenheit blättern.» Dieser Spruch von André Malraux könnte als Motto der Geburtstagsfeier zum 100-jährigen Bestehen der SP Klus-Balsthal bezeichnet werden.

Viel Politprominenz fand sich im Restaurant Burg in der Klus ein, um der Ortspartei zu gratulieren und mit ihrer Anwesenheit die Wertschätzung für die geleistete Arbeit während der vergangenen 100 Jahre zu bekunden.

Parteipräsident Fritz Dietiker, welcher dieses Amt seit 2007 ausführt, blickte mit Bildern auf die Geschichte der SP Balsthal zurück. Die Arbeiterbewegung sei wie andernorts auch aus einem Grütliverein entstanden, welcher 1887 gegründet worden sei.

«Durch Bildung zur Freiheit» stand auf der ersten Vereinsfahne. Es seien vor allem Giesser und Schlosser des Eisenwerks Klus gewesen, welche sich dem Verein anschlossen. Der Ausbruch des Ersten Weltkrieges habe mit Arbeitslosigkeit, Wohnungsnot, schwierigen Arbeitsbedingungen und Teuerung grosses Leid unter der Arbeiterschaft ausgelöst.

Dieses sei oft mit Alkohol ertränkt worden, was nicht selten zu familiären Tragödien geführt habe. Der Bevölkerung sei immer stärker bewusst geworden, dass die Sozialdemokraten und Gewerkschaften für ihre sozialen Anliegen eintraten.

Berühmter Balsthaler Politiker

Aus diesem Grund ist am Samstagabend des 13. Januars 1917 im Restaurant Alt-Falkenstein die SP Klus-Balsthal gegründet worden. In diesem Jahr hat die SP 14 Sitze im Kantonsrat gewonnen. Der ehemalige Balsthaler Grütlianer Hans Affolter ist sogar erster SP-Regierungsrat geworden.

Die SP-Familie hat nicht nur im Gründungslokal Alt-Falkenstein, sondern auch in den heute nicht mehr existierenden Dorfbeizen wie Feldschlösschen, Warteck, Pöstli und Brauerei ihre Parteiversammlungen abgehalten.

Heute besteht die Partei laut Präsident Dietiker aus einer aktiven Gruppe von rund einem Dutzend Vorstands- und Kommissionsmitgliedern, daneben gebe es etwa 50 Sympathisanten. Gegenwärtig sei die SP Balsthal mit Fabian Müller sowohl im neunköpfigen Gemeinderat wie auch im Kantonsrat vertreten, wo er eine engagierte Politik betreibe.

Vielfältige SP-Sektion

Regierungsratskandidatin Susanne Schaffner bemerkte in ihrer Festrede, dass die ersten Jahre der SP Klus-Balsthal geprägt gewesen seien durch den starken Einfluss, den die Von-Roll-Eisenwerke auf das Leben seiner Arbeitnehmer wie auch auf die kommunale Politik genommen habe.

«Dass die SP Balsthal eine Partei der Vielfalt ist, wo Gewerkschafter wie Grüne und Unabhängige ihren Platz finden, zeigt auch die Durchführung der jährlichen
1.-Mai-Feier», so Schaffner. Das sei jeweils ein wichtiges Ereignis. Sie hob besonders die Arbeit des Parteipräsidenten hervor, welcher mit seinem Einsatz die Sektion zusammenhalte.

Der Geburtstagsanlass wie der heutige zeige auch, wie gut der Zusammenhalt sei. «Ihr seid eine wichtige Sektion für unsere Kantonalpartei, ihr seid ein wichtiges Standbein einer ganzen Region!»

Familiäre Feier ohne Seitenhiebe

Mit seinen volkstümlichen Einlagen auf dem Schwyzerörgeli sorgte Urs Ackermann für gute Stimmung. Der Anlass gestaltete sich überhaupt sehr familiär und es wurde auf Seitenhiebe in Richtung anderer politischer Parteien und Gesinnungen verzichtet. Witzig und humorvoll wurden die Gratulationen vorgetragen.

Die erste Gratulantin war Franziska Roth, die Präsidentin der SP-Kantonalpartei. Sie sei beeindruckt von der sozialdemokratischen Power im Thal, in der konservativsten Ecke des Kantons.

Weitere Glückwünsche überbrachten die Co-Präsidentin Daniela Gerspacher von der Amteipartei Thal-Gäu, der Präsident der Sektion Oensingen Guido Glutz sowie Thomas Jeker, Vertreter der Balsthaler Sektion.