Schulschluss

Oberstufe Dulliken verabschiedete ausscheidende Schüler

Für Max von Arx wars die letzte Schulschlussfeier.

Für Max von Arx wars die letzte Schulschlussfeier.

Schlicht in der Form und persönlich im Inhalt feierten die Dulliker Schulen den Abschluss des Schuljahres. Jede Schülerin und jeder Schüler wurde mit den besten Wünschen für die Zukunft verabschiedet in eine weiterführende Schule oder in eine Lehre.

Die vier Klassen stellten sich auf unterschiedliche Art und Weise vor, aber immer nach dem von ihnen gewählten Motto «Zeiten ändern sich – Zeiten ändern dich».

Die Schülerinnen und Schüler der 3a zum Beispiel hatten als Basis ihrer Präsentation Aufsätze, in denen jeder und jede auf die drei Jahre in der Oberstufe Dulliken zurückgeblickt hatte. Aber die Jugendlichen blickten mit ihrer Klassenlehrerin Doris Schenker nicht nur zurück, sondern auch in die Welt der Wünsche. Sie zeigten, welche berühmte Person sie denn sein möchten.

Die Klassenlehrerin der 3b, Monika Roza, hatte ihre Schülerinnen und Schüler gebeten, gegenseitig auffällige Merkmale aufzuzeichnen. Mit grossem Vergnügen rieten die anwesenden Eltern, Grosseltern und Geschwister im Stillen mit, welche Person da jeweils mit den Stichworten gemeint sein könnte. Bei den ersten war die Aufgabe unterschiedlich schwer, am Schluss wurde sie immer leichter.

Nicht weniger individuell wurden die Schülerinnen und Schüler der Klassen 3c und der WK von ihrem Klassenlehrern Max von Arx und Simon Widmer vorgestellt. Die Stimmung war locker, und wenn einer der Schüler nach der persönlichen Gratulation der Lehrerin als Dank ein Küsschen auf die Wange andeutete, quittierten die Anwesenden die Geste mit einem herz- und scherzhaften «Oooh!».

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1