Oberbuchsiten
Logistikzentrum Meier Tobler auf Kurs – Betriebsaufnahme schon 2023 in Aussicht

Meier Tobler, eines der grössten Gebäudetechnik-Unternehmen, hat seinen Geschäftsbericht veröffentlicht. Es soll ein neues Logistikzentrum in Oberbuchsiten entstehen: «Bei weiterhin optimalem Planungs- und Bewilligungsverlauf könnte der Baustart bereits in diesem Jahr erfolgen.»

Merken
Drucken
Teilen
Im Ribiacker/Halmacker Oberbuchsiten will Meier Tobler AG noch in diesem Jahr mit dem Bau eines Logistikzentrums starten.

Im Ribiacker/Halmacker Oberbuchsiten will Meier Tobler AG noch in diesem Jahr mit dem Bau eines Logistikzentrums starten.

Bruno Kissling

Meier Tobler, eines der grössten Gebäudetechnik-Unternehmen, hat seinen Geschäftsbericht veröffentlicht und darin festgehalten: «Die Planung des neuen Logistikzentrums in Oberbuchsiten wurde im Berichtsjahr vorangetrieben. Bei weiterhin optimalem Planungs- und Bewilligungsverlauf könnte der Baustart bereits in diesem Jahr erfolgen. Die Betriebsaufnahme würde 2023 gestartet.»

Zur Finanzierung des neuen Logistikzentrums ist eine Sale-and-rent-back-Transaktion vorgesehen. Das ehemalige Logistikzentrum von Tobler in Däniken wurde 2020 aus einem langfristigen Leasing-Vertrag ausgekauft, an einen Investor verkauft und kurzfristig zurückgemietet. Damit hat Meier Tobler mehr zeitliche Flexibilität. Durch diese Transaktion könne die Nettoverschuldung um knapp 26 Mio. Franken reduziert werden, heisst es weiter.

Das neue Logistikcenter Oberbuchsiten ersetzt die beiden Standorte Nebikon und Däniken vollständig. Laut Firmensprecher werden alle Aktivitäten transferiert. Zahlen, wie die Gesamtanzahl der Arbeitsplätze in Oberbuchsiten oder die Anzahl ‹mitzügelnder› Mitarbeitenden, stehen noch nicht fest. (mgt)