Balsthal SO

Niedergestochen und beraubt: 19-Jähriger hat Glück im Unglück

Der 19-Jährige wurde durch einen Messerstich am Bauch verletzt. (Symbolbild)

Der 19-Jährige wurde durch einen Messerstich am Bauch verletzt. (Symbolbild)

Ein unbekannter Mann hat am Freitagabend im solothurnischen Balsthal einen 19-jährigen Mann niedergestochen und beraubt. Das Opfer konnte selbstständig Hilfe holen.

Zum Überfall kam es nur wenige Meter neben dem Pub «Irisch Tavern». «Eine Kollegin hat das vermeintliche Opfer gesehen, als es sich an der Wand abgestützt hatte», so Betriebsleiter Sascha Kissling gegenüber «TeleM1». Sie sei davon ausgegangen, dass der Mann betrunken sei.

Als dann der Krankenwagen und die Polizei gekommen seien, habe die Kollegin dann erfahren, dass sich das Opfer wegen dem Messerstich habe festhalten müssen.

Laut Kissling sei der Mann im Pub gewesen und gegen 21.45 Uhr nach draussen gegangen, um Geld abzuheben. In der Kornhausgasse stach dann ein Unbekannter mit einem Messer auf das Opfer ein, nahm ihm das Portemonnaie ab und floh. Der 19-Jährige wurde am Bauch verletzt und schleppte sich aus eigener Kraft zurück zum Pub.

Er wurde ins Spital gebracht und befindet sich nicht in Lebensgefahr.

Laut Polizei handelt es sich beim Täter um einen Mann, zirka 1.80 Meter gross, der zum Tatzeitpunkt dunkel gekleidet war.

Betriebsleiter Sascha Kissling vermutet, dass der Täter nach dem Überfall im Pub gewesen sei, wie er gegenüber dem Regionalsender sagt. Man habe das leere Portemonnaie des Opfers auf der Toilette gefunden.

Die näheren Umstände des Gewaltverbrechens sind unklar, die Polizei leitete Ermittlungen ein und sucht Zeugen. (az/sda)

19-Jähriger wird in Balsthal überfallen, ausgeraubt und mit Messer verletzt

19-Jähriger wird in Balsthal überfallen, ausgeraubt und mit Messer verletzt

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1