Am Montag wurde die Spurensuche im Wald ein erstes Mal durchgeführt. Der Lions Club Falkenstein-Balsthal sponserte den Anlass für die Schulklasse von Bruno Born anlässlich seiner Pensionierung als Primarlehrer.

Im Rahmen des Bildungsangebotes führte Umweltbildnerin Silvia Rey die 24 Schülerinnen und Schüler über den Holzweg Thal im Naturpark. Zwei engagierte Jäger des lokalen Jagdvereines vermittelten mit dem «Wald-Wild-Wissen-Wagen» und anschaulichen Tier-Präparaten Interessantes zu den Wildtieren der Region. Verschiedene kleinere Spiele thematisierten zudem die Beziehung der Tiere zum Menschen und auch untereinander. Zum Schluss durften die Schülerinnen und Schüler selber einen Spurenabdruck eines Tieres nach Wahl herstellen und mit nach Hause nehmen. «Es war ein sehr interessanter und spannender Tag und die Kinder konnten viel dazulernen», ist sich Bruno Born sicher. (mgt)