Die Präsidentin des Turnvereins hatte die neue Fahne daheim gehütet und damit ein seltenes Privileg genossen: «Ich hatte jeden Tag die Möglichkeit, die Fahne auszupacken und anzuschauen.» Brunner ist stolz auf die neue Fahne und glücklich, dass deren Anschaffung in ihre Amtszeit gefallen ist.

Geplant war das indes nicht, denn vorgesehen war, die arg ramponierte Fahne aus dem Jahr 1984 zu sanieren. Die einst im Kloster Melchtal gefertigte Fahne ist aber, so brachte eine Analyse hervor, nicht mehr zu retten: Der Stoff ist morsch. Im Hinblick auf das Eidgenössische Turnfest in Aarau blieb dem STV-Vorstand keine Wahl, als neben dem neuen Vereinstrainingsanzug auch eine neue Fahne zu beschaffen.

Eine besondere Reise

Seitens des STV Niederbuchsiten bildete die Präsidentin dazu mit den Vereinsmitgliedern Ivana Marbet, Nicole Röllin und Cesar Luterbacher eine Fahnenkommission, die gemeinsam mit Stephan Brühwiler von der Heimgartner Fahnen AG, Wil SG, in drei Sitzungen die Gestaltung entwickelte. Die Vorgaben: Das Dorfwappen sollte ebenso enthalten sein wie ein Merkmal der alten Fahne und die Fröhlichkeit, eine Eigenschaft, die die Turnerschar Niederbuchsiten ausmacht: Besonders fröhlich war dann die zwölfköpfige STV-Schar, die am 25. April in die Ostschweiz reiste, um das neue, vollständig in Handarbeit gefertigte Schmuckstück abzuholen.
Am Sonntag nun versammelten sich Niederbuchsitens Turner/-innen in grosser Zahl in der Dorfkirche und verliehen der Fahnenweihe einen würdigen Rahmen.

Sowohl die Pastoralassistentin Monika Poltera als auch Vereinspräsidentin Sandra Brunner gingen mit treffenden Worten auf die Symbolkraft der Fahne und das Zusammengehörigkeitsgefühl ein. Die Musikgesellschaft Niederbuchsiten und die Tanzgruppe Dance4Motion des Turnvereins belebten die Feier, die in der Enthüllung der neuen Fahne durch die Fahnenpaten Hanni Wyss und Cesar Luterbacher ihren Höhepunkt fand. Christian Sutter, Präsident des Kantonalverbands, Kantonalfähnrich Elisabeth Moser mit der SOTV-Fahne sowie Brigitte Barrer in ihrer Funktion als Präsidentin des Regionalverbands Thal-Gäu erwiesen dem TV Niederbuchsiten an diesem besonderen Tag die Ehre. Eingedeckt mit Glückwünschen von allen Seiten sind die Vereinsmitglieder nun parat für das Eidgenössische Turnfest in Aarau, an dem das edle Stück Stoff erstmals stolz in der Turngemeinschaft präsentiert werden wird.