Härkingen Im März 2019 hat der Gemeinderat eine Planungszone gemäss Paragraf 23 Planungs- und Baugesetz betreffend Errichtung von Mobilfunkanlagen erlassen. Während der Auflagefrist ist eine Einsprache eingegangen, welche vom Gemeinderat Ende August behandelt werden konnte. Diese wurde gutgeheissen, und die bestehende Planungszone betreffend Errichtung von Mobilfunkanlagen wurde aufgehoben. Ziel dieser Planungszone zur Errichtung von Mobilfunkanlagen ist es, das Härkinger Dorfbild zu schützen. Der Gemeinderat hat beschlossen, eine neue Planungszone zur Errichtung von Mobilfunkanlagen zu errichten, welche gegenüber der ersten Variante flächenmässig angepasst werden musste. Die Planauflage dauert noch bis zum 4. Oktober 2019.

Schiessscheiben müssen ersetzt werden

Die Scheiben der Schiessanlage Neuendorf-Härkingen sind in die Jahre gekommen und sollen ersetzt werden. Insbesondere hinsichtlich des im Jahr 2020 im Gäu stattfindenden Eidgenössischen Feldschiessens sollen die bereits rund 25 Jahre alten Scheiben ersetzt werden. Zur Umsetzung dieses Projekts wurde eine Arbeitsgruppe gebildet, welche sich aus Vertretern des Schützenvereins Neuendorf-Härkingen und je einem Vertreter des Gemeinderates Neuendorf und Härkingen zusammensetzt. Zuhanden des Budgets 2020 solle ein entsprechender Antrag gestellt werden. Als Vertreterin von Härkingen wurde Yvette Portmann (Ressort öffentliche Sicherheit) bestimmt. Der Gemeinderat hat die Teilnahme an der Bewegungswoche von «schweiz.bewegt» 2020 beschlossen. Die Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) bietet eine Weiterbildung im Bereich «CAS PICTS – Pädagogischer Support ICT» an. Eine Lehrperson hat sich bereit erklärt, diese Fortbildung zu besuchen. Der Gemeinderat hat die entsprechenden finanziellen Mittel genehmigt.