Farbenfroh
Neue Balsthaler Fasnachtsfahnen sind eingeweiht

Die von Jula Kaufmann, Tina Beth und Karin Bussmann entworfenen Fahnen für die Balsthaler Fasnacht wurden eingeweiht und in der Herren- und Goldgasse montiert.

Drucken
Teilen
Präsentation (v.l.): Christin Steck, Anita von Burg, Jula Kaufmann und Karin Bussmann mit drei der fünf neuen Fasnachtsfahnen.

Präsentation (v.l.): Christin Steck, Anita von Burg, Jula Kaufmann und Karin Bussmann mit drei der fünf neuen Fasnachtsfahnen.

Peter Wetzel

Wenn in Balsthal die Weihnachtsbeleuchtung heruntergeholt wird, ist die Zeit gekommen, um in der Herren- und Goldgasse die farbenfrohen Fasnachtsfahnen zu montieren. Dieses Jahr kommen fünf neu gestaltete Fahnen dazu.

Entworfen wurden sie von Jula Kaufmann, Tina Beth und Karin Bussmann. Verantwortlich für die fasnächtliche Dekoration im Dorfkern ist der Verkehrs- und Verschönerungsverein Balsthal-Klus (VVB). Christin Steck, Präsidentin des VVB, erwähnte an der Fahnenweihe, dass das Fasnachtsfahnenprojekt bereits im Jahre 2008 gestartet worden und die Anzahl der Fahnen inzwischen auf 29 angewachsen sei.

«Für unser Projekt bekommen wir viel positive Resonanz aus der Region», so Steck.

Die Präsidentin erklärte ferner, dass einige Fahnen in die Jahre gekommen seien und der Vorstand deshalb beschlossen habe, öffentlich dazu aufzurufen, Entwürfe für neue Fahnensujets einzureichen. Fünf Vorschläge machten letztlich das Rennen. Sie bestachen vor allem durch die Qualität der Sujets.

Vereinsmitglied Anita von Burg übertrug sämtliche Entwürfe auf Stoff und malte die Zeichnungen eigenhändig aus. Das habe viel Zeit und Geduld gekostet, da diese Arbeit in verschiedenen Schritten vorgenommen werden musste, erläuterte von Burg.

Die «Fahnenkünstlerinnen» wurden an einer kleinen Einweihungsfeier geehrt und mit einem Apéro für ihre Arbeit entschädigt. (PWB)

Aktuelle Nachrichten