Laupersdorf
Nach hartem Ringen im Gemeinderat: Viertes Nein zur Bergschule Brunnersberg

Sehr gross war der Widerstand im Gemeinderat Laupersdorf. Doch letztlich blieb keine andere Möglichkeit, als sich gegen die Weiterführung der Bergschule Brunnersberg zu entscheiden.

Drucken
Teilen
Fröhlich geht’s zu und her vor der Bergschule Brunnersberg. Wie lange noch?

Fröhlich geht’s zu und her vor der Bergschule Brunnersberg. Wie lange noch?

Bruno Kissling

In drei von vier Trägergemeinden – Aedermannsdorf, Matzendorf und Mümliswil-Ramiswil – ist der Entscheid bereits gefallen, die Bergschule Brunnersberg sei nicht mehr weiterzuführen. Nun war am Montagabend Laupersdorf, die vierte Trägergemeinde, an der Reihe. Auch hier hat der Gemeinderat letztlich Nein zur Weiterführung gesagt. Allerdings sehr knapp und dies erst nach ausserordentlich zähem Ringen und heftig geführten Diskussionen, gefolgt von Antrag und Rückkommensantrag.

Die Schlussabstimmung fiel mit drei gegen drei Stimmen und zwei Enthaltungen aus. Gemeindepräsident Thomas Schwaller musste den Stichentscheid fällen. Mehreren Ratsmitgliedern stiess sehr sauer auf, dass sie nach den negativen Entscheiden der anderen drei Trägergemeinden keine andere Wahl hatten, als ebenfalls Nein zu sagen. (sz)

Aktuelle Nachrichten