Staatsanwaltschaft

Nach Brand in Balsthal wird wegen qualifizierter Brandstiftung ermittelt

Hausbrand in Balsthal: Verfahren wegen Brandstiftung eröffnet

Hausbrand in Balsthal: Verfahren wegen Brandstiftung eröffnet

Weil laut Augenzeugen jemand einen Brandsatz in das Gebäude geworfen haben soll, ermittelt die Solothurner Staatsanwaltschaft nun gegen Unbekannt.

In der Nacht auf Montag brannte es in der Balsthaler Klus in einer Liegenschaft. Das Feuer wurde durch Brandstiftung ausgelöst. Nachbaren wollen gesehen haben, wie eine Person kurz nach Brandausbruch floh.

Der Täter ist noch unbekannt. Wie TeleM1 berichtet, hat die Solothurner Staatsanwaltschaft ein Verfahren wegen qualifizierter Brandstiftung eröffnet. Das bedeutet, dass der Täter oder die Täterin wissentlich andere Personen in Gefahr brachten. (ldu)

Nach Hausbrand in Balsthal: Bewohner vermuten Anschlag

Nach Hausbrand in Balsthal: Bewohner vermuten Anschlag

Kurz vor Mitternacht werden die Bewohner des Mehrfamilienhauses durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen und sehen jemanden flüchten. Gleich darauf brennt es im Erdgeschoss.

Meistgesehen

Artboard 1