Obergösgen
Motorradlenker flüchtet nach Unfall und wird geschnappt

Ein Motorradlenker fuhr am Freitagabend in Obergösgen in einen abbiegenden Personenwagen – und ergriff die Flucht. Die Polizei erwischte ihn aber. Nach ersten Erkenntnissen war zu schnell unterwegs.

Merken
Drucken
Teilen
In das Heck dieses Autos ist ein Motorrad geprallt.

In das Heck dieses Autos ist ein Motorrad geprallt.

Kapo SO

Zum Unfall kam es am Freitag, gegen 21 Uhr: Ein Personenwagen fuhr auf der Oltnerstrasse in Obergösgen nach Winznau. Als er links auf einen Parkplatz abbiegen wollte, prallte ein aus Richtung Olten kommendes Motorrad frontal in dessen Heck.

Der Lenker des Motorrades fuhr ohne sich um den Schaden zu kümmern weiter. Dank einem Zeugen konnte dieser kurz darauf von der Polizei angehalten werden, er hatte sich bei dem Unfall leicht verletzt.

Der 39-jährige Schweizer war ohne Führerausweis unterwegs. Nach ersten Erkenntnissen fuhr er mit stark überhöhter Geschwindigkeit und beging auf seiner Fahrt mehrere Verkehrsregelverletzungen. Er wurde zwecks weiterer Abklärungen vorläufig festgenommen.

Die Polizei sucht Zeugen. Personen, welche den Verkehrsunfall beobachten konnten oder Angaben zur Fahrweise des Motorradlenkers machen können, werden gebeten, mit der Kantonspolizei Solothurn in Dulliken (Telefon 062 285 33 51) in Verbindung zu treten.