Matzendorf

Mit einem «Streetfood-Festival» gegen Rassismus

Am 24. März findet im Pfarreiheim in Matzendorf ein Anlass im Stil eines Streetfood-Festivals statt.

Am 24. März findet im Pfarreiheim in Matzendorf ein Anlass im Stil eines Streetfood-Festivals statt.

Vom 21. bis 28. März führt das kantonale Amt für soziale Sicherheit in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Roten Kreuz des Kantons Solothurn eine Aktionswoche unter dem Motto «Gegen Rassismus im öffentlichen Raum – Solothurn zeigt Flagge» durch.

Unter Projektführung von Gemeinderätin Sara Liechti führt Matzendorf am 24. März von 10 bis 15 Uhr einen Anlass im Stil eines Streetfood-Festivals im Pfarreiheim durch. Immerhin wohnen Personen aus 27 verschiedenen Nationen in Matzendorf. Diese werden nun schriftlich eingeladen, sich an diesem Event zu präsentieren.

Da Matzendorf die einzige Thaler Gemeinde ist, die an dieser Aktionswoche teilnimmt, dürfen auch Leute anderer Thaler Gemeinden an diesem Anlass teilnehmen. Das Organisationsteam möchte an diesem Event möglichst viele verschiedene Nationalitäten präsentieren können. Personen gleicher Nationen können sich gerne zusammenschliessen. Es ist eine kleine finanzielle Entschädigung für die Aufwendungen vorgesehen.

Interessierte sollen sich auf der Einwohnergemeinde melden. Anmeldeschluss ist der 16. Februar. In der Annahme, dass nicht alle der deutschen Sprache mächtig sind, hofft das Organisationsteam auf die Hilfe von Dritten bei der Anmeldung. (mgt)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1