Härkingen

Mehrere 10'000 Franken Schaden nach Brand eines Elektroautos

Elektroauto fängt in der Einstellhalle an zu brennen.

Elektroauto fängt in der Einstellhalle an zu brennen.

In der Tiefgarage in einem Firmengebäude in Härkingen ist am Donnerstagmittag ein Elektroauto in Brand geraten. Verletzt wurde niemand. Durch die Rauchentwicklung entstand im Gebäude beträchtlicher Sachschaden.

Am Donnerstag, 23. Januar 2020, gegen 11.30 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Solothurn die Meldung über einen Brand in einer Tiefgarage in Härkingen ein. Aus noch unbekannten Gründen geriet dort während eines Ladevorgangs ein Elektrofahrzeug (Golfcart) in Brand. Der Rauch breitete sich in dem mehrstöckigen Gebäude aus. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere 10'000 Franken, teilt die Kantonspolizei Solothurn mit.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Härkingen und Neuendorf. Die Kantonspolizei Solothurn hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (kps)

Aktuelle Polizeibilder

Meistgesehen

Artboard 1