Balsthal

Mann war abseits vom Bahnübergang auf Gleisen unterwegs – OeBB-Chef bestürzt über Unfall

Der Unfall geschah abseits des Bahnübergangs.

Der Unfall geschah abseits des Bahnübergangs.

Am Samstag wurde in Balsthal ein Mann schwer verletzt, als er von einem Zug erfasst wurde. Der Unfall ereignete sich aber nicht beim Bahnübergang.

Am vergangenen Samstag kam es beim Bahnübergang «Maiacker» in Balsthal am frühen Morgen zu einem schweren Unfall: Aus derzeit noch unbekannten Gründen geriet ein 51-jähriger Mann trotz geschlossener Barrieren unter eine Zugkomposition der Oensingen-Balsthal-Bahn (OeBB). Der Mann zog sich dabei schwere Verletzungen zu und musste mit der REGA ins Spital geflogen werden.

Der Geschäftsführer der OeBB Markus Schindelholz zeigt sich bestürzt über den Vorfall. Aus den vorliegenden Strecken- und Fahrdaten, die zur Analyse erhoben wurden, seien keine Unregelmässigkeiten zu erkennen. Auch die Barrieren und Sicherheitsanlagen seien funktionstüchtig. «Unsere Lokführer sind instruiert, während den Morgenstunden besonders aufmerksam unterwegs zu sein, vor allem wenn während der Nacht Stürme wüten und sich Gegenstände auf der Fahrbahn befinden könnten.»

Zug überrollt Passant auf Bahnübergang

Zug überrollt Passant auf Bahnübergang

In Balsthal wurde ein Mann bei einem Bahnübergang von einem Zug erfasst. Warum kam es trotz geschlossener Barriere zu dem Unfall?

Der Unfall sei während der zweiten Fahrt an jenem Morgen passiert. Auffällig sei, dass der Verunfallte sich beim Zeitpunkt des Geschehens nicht auf dem Bahnübergang, sondern einige Meter abseits auf den Gleisen davor befand. Man hoffe daher, durch laufende Gespräche mit den Beteiligten, Einsicht in den Unfallhergang zu gewinnen.

Laut Mediensprecher der Kantonspolizei könne man allerdings zum jetzigen Zeitpunkt weder etwas über den Zustand des Verletzten, noch zu den Ermittlungen sagen, da diese noch eine Weile laufen würden. Sicher sei jedoch, dass eine Fremdeinwirkung beim Unfall auszuschliessen ist. (otr)

Meistgesehen

Artboard 1